Udo Pini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Udo Pini (* 1941) ist ein deutscher Herausgeber und Autor. Er schrieb für das Zeitmagazin, das FAZ-Magazin und Der Feinschmecker.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pini machte sein Abitur 1960 am Johanneum in Hamburg.[1] Er erlernte nach dem Studium von Literatur- und Theaterwissenschaften, Publizistik und Slawistik das journalistische Handwerk.[2] Seit 1968 lebt und arbeitet er als Journalist in Hamburg.[3] 1970 war er Gründungsredakteur beim Zeitmagazin.[4] 1971 erfand er mit Peter Karl das Rätsel Um die Ecke gedacht.[5] 1980 wurde er Gründungsredakteur beim FAZ-Magazin.[4][6]

Seit 1986 hat er sein eigenes Redaktionsbüro in Hamburg[7] und gab diverse Veröffentlichungen heraus, überwiegend um die Themen Rätsel, Hamburg und Kulinarik. Er war weiter als Rätselspezialist tätig, so für den Stern und Die Woche.[8]

Im Jahr 2000 erschien sein über 1000-seitiges Gourmet-Handbuch, für das er acht Jahre mit seinem Team recherchiert hatte.[9]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Johanneum, 01/2011
  2. zvab.com: Zu Gast im alten Hamburg : Erinnerungen an Hotels, Gaststätten, Ausflugslokale, Ballhäuser, Kneipen, Cafés und Varietés
  3. nikos-weinwelten.de: Das Bio-Food-Handbuch
  4. a b valentinas-kochbuch.de: Nachschlagewerk von Udo Pini: Das Bio-Food Handbuch
  5. Das Beste aus 65 Jahren, S. 46, eine Beilage zur Zeit Nr. 9 vom 24. Februar 2011.
  6. beate-schaefer.de: Meine Brillen
  7. facebook.com: Redaktionsbüro Udo Pini
  8. taz.de: Es ist alles ein Rätsel
  9. ullmannmedien.com: Das Gourmet-Handbuch: Grundlagenwissen für Feinschmecker