Uebel & Gefährlich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uebel und Gefährlich; Nacht- und Tanzclub, Veranstaltungsort für Konzerte etc. in Hamburg, Deutschland

Uebel & Gefährlich ist ein Hamburger Musikclub im Flakturm IV auf dem Heiligengeistfeld. Betrieben wird der Club von der Waldenfels Musik & Konzert GmbH aus Hamburg. Geschäftsführer ist Wolf von Waldenfels, Mitgründer war Tino Hanekamp.

Der Club bietet Platz für ca. 1000 Gäste. Der Club ist aufgeteilt in den großen Ballsaal, das Turmzimmer und die Terrasse auf dem Dach des Bunkers. Das Programm des Clubs reicht von Techno über den Zwanziger-Jahre-Jazz bis hin zu Singer-Songwriter-Konzerten. Im Uebel & Gefährlich traten Künstler wie Xavier Rudd, Kettcar, Polarkreis 18 und Scooter oder Billie Eilish auf. Das Stadtmagazin Prinz bezeichnet den Club als das Flaggschiff der Party-, Livemusik- und Veranstaltungsszene Hamburgs.[1]

Am 29. April 2000 war der Club, der damals J's hieß, Schauplatz eines Anschlags mit einer Handgranate.[2]

Der Club beteiligte sich an der Aktion „United We Stream“ der Berliner Clubszene, die durch die Maßnahmen gegen COVID-19 massive Einbußen hinnehmen mussten.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prinz.de (Memento des Originals vom 11. August 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/hamburg.prinz.de (abgerufen am 26. Dezember 2010)
  2. ST. PAULI: Messerattacke im Bunker-Club. mopo.de, 16. Februar 2009, abgerufen am 23. Oktober 2016.
  3. Home. Abgerufen am 14. April 2020 (deutsch).

Koordinaten: 53° 33′ 23,6″ N, 9° 58′ 10,8″ O