Uebel & Gefährlich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BW

Uebel & Gefährlich ist ein Hamburger Musikclub im Flakturm IV auf dem Heiligengeistfeld. Betrieben wird der Club von der Waldenfels Musik & Konzert GmbH aus Hamburg. Geschäftsführer ist Wolf von Waldenfels, Mitgründer war Tino Hanekamp.

Der Club bietet Platz für ca. 1000 Gäste. Der Club ist aufgeteilt in den großen Ballsaal, das Turmzimmer und die Terrasse auf dem Dach des Bunkers. Das Programm des Clubs reicht von Techno über den Zwanziger-Jahre-Jazz bis hin zu Singer-Songwriter Konzerten. Im Uebel & Gefährlich traten Künstler wie Xavier Rudd, Kettcar und Polarkreis 18 auf. Das Stadtmagazin Prinz bezeichnet den Club als das Flaggschiff der Party-, Livemusik- und Veranstaltungsszene Hamburgs.[1]

Im Jahr 2000 war der Club, der damals J's hieß, Schauplatz eines Anschlags mit einer Handgranate.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prinz.de (abgerufen am 26. Dezember 2010)
  2. ST. PAULI: Messerattacke im Bunker-Club. mopo.de, 16. Februar 2009, abgerufen am 23. Oktober 2016.

Koordinaten: 53° 33′ 24″ N, 9° 58′ 11″ O