Uelzener Versicherungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der folgende Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Uelzener Versicherungen a.G.
Logo
Rechtsform Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
Gründung 1873
Sitz Uelzen, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 200 Innendienst
ca. 6.000 Mehrfachagenturen und Makler
Umsatz 71,6 Millionen Euro (GB 2013)
Branche Versicherungswesen
Website www.uelzener.de

Die Uelzener Versicherungen ist eine deutsche Versicherungsgruppe mit Unternehmenssitz in Uelzen.

Bekannt geworden sind die Uelzener Versicherungen als Uelzener Tierversicherung, da sie als erste Versicherungsgesellschaft die Tierkrankenversicherung für Hunde, Katzen und Pferde in Deutschland einführte.

Geschichte der Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Gesellschaft 1873 als „Viehversicherungsbank für die Provinz Hannover“ und bereits 1903 als „Uelzener Versicherungsbank“ zum Geschäftsbetrieb im gesamten Deutschen Reich zugelassen. 1914 stand sie an führender Stelle der deutschen Tierversicherer. Mit dem Ende des Ersten Welt-Krieges verlor die Gesellschaft rund 50 % ihrer Mitglieder durch die Kriegsfolgen. 1969 erfolgte die Geschäftsaufnahme der Allgemeinen Haftpflicht- und Unfallversicherung und 1977 der Umzug in das neue Direktionsgebäude. 1984 wurde der Betrieb der Tierkrankenversicherung und 1986 der der verbundenen Hausratversicherung aufgenommen. 1990 erfolgte die Gründung der Uelzener Lebensversicherungs-AG. 2001 kamen die Rechtsschutz-Versicherung und Gründung der Uelzener Rechtsschutz-Schadenservice GmbH hinzu. 2005 wurde das Direktionsgebäude durch einen Neubau erheblich erweitert.

Zum 1. Januar 2013 hat die HanseMerkur Lebensversicherung AG sämtliche Anteile an der Uelzener Lebensversicherungs AG übernommen.[2]

Versicherungsgebiet und -angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Versicherungsgebiet für den Konzern und seine Produkte ist die Bundesrepublik Deutschland. Die Uelzener verstehen sich als Spezialversicherer für die Kundensegmente:

  • Private Haushalte mit Hunden und Katzen
  • Private Haushalte mit Pferden
  • Landwirte mit Tierhaltung

Das Angebot umfasst bei der Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit die Haftpflicht-, Unfall-, Hausrat, Rechtsschutz-, Tierlebens- und Tierkrankenversicherungen.

Geschichte der Tierkrankenversicherung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als die Uelzener 1984 als erste Versicherung in Deutschland die Tierkrankenversicherung für Hunde, Katzen und Pferde einführte, war dies anfänglich am Markt noch von Skepsis begleitet. Die Idee des Vorstandsvorsitzenden Heinz-Werner Lehmann entwickelte sich jedoch erfolgreich.

In Deutschland ist die Tiergesundheitsversicherung noch ein Nischenmarkt, im restlichen Europa wird das finanzielle Risiko einer aufwendigen Tierarztbehandlung mit einer Tierkrankenversicherung öfter abgesichert. So ist in Schweden bereits jeder zweite Hund abgesichert, in Großbritannien jeder vierte.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitarbeiter vor dem Direktionsgebäude

Insgesamt beschäftigt der Konzern im Innendienst rund 200 Mitarbeiter. Im Außendienst arbeitet er mit 6.000 Mehrfachagenturen und Maklern zusammen. Die Uelzener Versicherungen bestehen aus folgenden Unternehmen:

  • der Uelzener Allgemeinen Versicherungs-Gesellschaft a.G.
  • der Uelzener Rechtsschutz-Schadenservice GmbH
  • der RiMa Risk-Management GmbH

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unternehmensleitung
  2. Monika Lier: Wieder ein Lebensversicherer weniger. 24. September 2013, abgerufen am 30. Oktober 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]