Uhrglasnägel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
stark ausgeprägte Trommelschlägelfinger mit Uhrglasnägeln

Uhrglasnägel sind eine Form krankhaft veränderter Finger- (seltener Zehen-) Nägel. Sie treten meist nicht allein, sondern in Zusammenhang mit Trommelschlägelfingern auf. Dabei sind die Nägel wegen der Verdickung der Fingerendglieder kolbenförmig aufgetrieben. Die Form der Nägel weicht von der normalen ab, indem die Nägel größer, rundlich geformt und stark nach außen gewölbt sind.

Ursache ist ein chronischer Mangel an Sauerstoff im Gewebe (Hypoxie). Als Entstehungsmechanismus wird eine hypoxisch bedingte Neubildung von Kapillaren in den Fingerendgliedern vermutet.

Uhrglasnägel werden beispielsweise bei Erkrankungen wie Mukoviszidose und bei Menschen mit Eisenmenger-Reaktion beobachtet.