Uijeongbu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uijeongbu
2014-06-19 11.39.14 의정부시 화룡역 부근 전경.jpg
Koreanisches Alphabet: 의정부시
Chinesische Schriftzeichen: 議政府市
Revidierte Romanisierung: Uijeongbu-si
McCune-Reischauer: Ŭijŏngbu-si
Basisdaten
Provinz: Gyeonggi-do
Koordinaten: 37° 45′ N, 127° 3′ OKoordinaten: 37° 45′ N, 127° 3′ O
Fläche: 81,59 km²
Einwohner: 417.915 (Stand:  2005)
Bevölkerungsdichte: 5.122 Einwohner je km²
Gliederung: 15 dong
Karte
Uijeongbu (Südkorea)
Uijeongbu
Uijeongbu
Uijeongbu auf der Karte von Südkorea.

Uijeongbu (kor. 의정부) ist eine Stadt in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi-do. Sie grenzt im Westen und Norden an Yangju, im Norden an Pocheon, im Osten an Namyangju und im Süden an die Hauptstadt Seoul.

Uijeongbu ist mit Seoul durch die Linie 1 und (der südliche Dong Jang-am) die Linie 7 der U-Bahn Seoul verbunden.

Da die Stadt zwischen Seoul und der nahen Grenze zu Nordkorea liegt, befinden sich viele koreanische und US-amerikanische Stützpunkte zur Verteidigung der Hauptstadt in diesem Gebiet. Die 2. US-Infanteriedivision hat ihr Hauptquartier hier, der Hauptteil der Truppen ist aber in Dongducheon stationiert. Durch ihre Frontlage wurde die Stadt - in den Fünfzigern noch ein kleines Dorf im Wesentlichen aus improvisierten Baracken - auch zum Schauplatz der Fernsehserie M*A*S*H erwählt[1].

Die Stadt ist auch bekannt für den Eintopf Budaejjigae. Hier gibt es eine Budaejjigae Street in der viele auf das Gericht spezialisierte Restaurants konzentriert sind.[2]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außerdem ist die Stadt seit dem 2. November 1989 mit Shibata in Japan befreundet.

Administrative Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uijeongbu ist in 15 Dong unterteilt, die wiederum in 448 Tong unterteilt sind, die letztlich in 2647 Ban unterteilt sind. Die Dong sind:

  • Uljeongbu 1-dong (의정부1동)
  • Uljeongbu 2-dong (의정부2동)
  • Uljeongbu 3-dong (의정부3동)
  • Howon 1-dong (호원1동)
  • Howon 2-dong (호원2동)
  • Jang-am-dong (장암동)
  • Sin-gok-1-dong (신곡1동)
  • Sin-gok-2-dong (신곡2동)
  • Songsan-1-dong (송산1동)
  • Songsan-2-dong (송산2동)
  • Jageum-dong (자금동)
  • Ganeung-1-dong (가능1동)
  • Ganeung-2-dong (가능2동)
  • Ganeung-3-dong (가능3동)
  • Nokyang-dong (녹양동)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uijeongbu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 'Uijeongbu, location of M*A*S*H'
  2. Uijeongbu Budaejjigae Straße (의정부 부대찌개거리). In: Korea Tourism Organization. Abgerufen am 4. Februar 2017.