Uist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uist
Gewässer Atlantischer Ozean
Geographische Lage 57° 25′ N, 7° 18′ WKoordinaten: 57° 25′ N, 7° 18′ W
Uist (Schottland)
Uist
Anzahl der Inseln 4
Hauptinsel North Uist, South Uist
Gesamte Landfläche 714 km²
Einwohner 5025 (2001)
Karte Joan Blaeu 1665
Karte Joan Blaeu 1665

Uist (gesprochen: [ˈjuːɪst], [ˈuːɪst], schottisch-gälisch: Uibhist) bezeichnet eine schottische Inselkette, die zu den Äußeren Hebriden gehört. Die Inseln werden wegen ihrer engen Nachbarschaft und ihrer landschaftlichen Ähnlichkeit zusammengefasst.

Ursprünglich gehörten zu Uist folgende bewohnte Inseln, die seit Mitte des 20. Jahrhunderts über Fahrdämme verbunden sind:

Seit ungefähr der Jahrtausendwende sind auch die nördlich vorgelagerte, bewohnte Insel Berneray und die südlich liegende, ebenfalls bewohnte Insel Eriskay über Fahrdämme erreichbar.

Außerdem gehört eine Anzahl kleiner, unbewohnter, nur per Boot erreichbarer Inseln zum Uist-Archipel, von denen einige während des Sommers als Schafweiden genutzt werden.

Uist kann über folgende Verkehrsverbindungen erreicht werden:

Commons: North Uist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Grimsay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Benbecula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: South Uist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien