Uitenhage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uitenhage
Uitenhage (Südafrika)
Uitenhage
Uitenhage
Koordinaten 33° 46′ 0″ S, 25° 23′ 41″ OKoordinaten: 33° 46′ 0″ S, 25° 23′ 41″ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Ostkap
Metropole Nelson Mandela Bay
Höhe 103 m
Fläche 75,4 km²
Einwohner 103.639 (2011)
Dichte 1.375,4 Ew./km²
Gründung 25. April 1804
Victoriaturm in Uitenhage
Victoriaturm in Uitenhage

Uitenhage (afrikaans: [øjtənˈhɑːxə]) ist eine Stadt in der Provinz Ostkap nahe Port Elizabeth in Südafrika mit 103.639 Einwohnern (Stand 2011).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uitenhage wurde am 25. April 1804 vom Bezirksrichter Jacob Glen Cuyler gegründet und vom niederländischen Gouverneur der Kapkolonie, Jan Willem Janssens, zu Ehren des Generalkommissars des Kaps, Jacob Abraham Uitenhage de Mist, benannt. Uitenhage bildete sich aus einem Teil des Landkreises Graaff-Reinet (kurz nach seiner kurzlebigen Abspaltung).

Die Kapkolonie erhielt ein gewisses Maß an Unabhängigkeit, als 1872 die "Responsible Government" ausgerufen wurde. 1875 übernahm die Kapregierung von John Molteno den unbedeutenden Eisenbahnstandort Uitenhage, baute ihn in die Cape Government Railways ein und begann mit dem Bau von Linien, die Uitenhage mit Port Elizabeth und dem südafrikanischen Landesinneren verbinden. Zwei Jahre später, 1877, wurde Uitenhage zur Gemeinde erklärt.

Fast hundert Jahre später wurde Uitenhage als Teil der Republik Südafrika zum Zentrum des Widerstands gegen die Apartheid. 1985 eröffnete die Polizei in Uitenhage das Feuer auf einen Trauerzug, bei dem eine Reihe von unbewaffneten Personen getötet wurde.

2000 wurde die Stadt unter anderem mit Port Elizabeth in der Nelson Mandela Bay Municipality zusammengefasst.[2]

Industrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uitenhage ist bekannt für die dort ansässige Großindustrie. Es befindet sich dort ein Volkswagen-Werk, das mit 5600 Arbeitern[3] die größte Autofabrik in ganz Afrika ist. Daneben gibt es noch ein Werk des amerikanischen Reifenherstellers Goodyear. Unmittelbar neben dem Volkswagenwerk wurde der Automobilzuliefererpark Alexander Park Industrial geschaffen, in dem Automobilzulieferer ihre Fertigungsstätten in unmittelbarer Nähe errichtet haben.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Uitenhage war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts der Bärenpavian Jack Assistent eines körperbehinderten Streckenwärters.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uitenhage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 12. Dezember 2013
  2. The Local Government Handbook: Nelson Mandela Bay Metropolitan Municipality (NMA). auf www.localgovernment.co.za (englisch)
  3. (Memento des Originals vom 7. November 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.volkswagen.de