Ulf-Jürgen Wagner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ulf-Jürgen Wagner (* 18. Oktober 1944 in Meiningen) ist ein deutscher Filmschauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wagner kam im Alter von vier Jahren nach Augsburg, wo er das Abitur machte. Bis zum Vorexamen studierte er dann Pharmazie und zog 1967 nach München. Dort absolvierte er eine Schauspielausbildung bei Ellen Mahlke, Adolf Ziegler und Friederike Müller. 1968 debütierte er am Deutschen Theater. Dann spielte er an den Städtischen Bühnen Augsburg und gehörte ab 1971 zum Ensemble des Niedersächsischen Landestheaters Hannover. Seit 1974 ist er freischaffend.

Er ist vor allem Fans der Zeichentrickserie Die Simpsons ein Begriff, wo er der Figur des Lenny Leonard, einem Arbeitskollegen von Homer Simpson im Kernkraftwerk und dem Polizeibeamten Lou die Stimme leiht.

Weitere Tätigkeiten als Synchronsprecher waren unter anderem in Der Herr der Ringe, dem Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1978, und in Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian & Die Reise auf der Morgenröte.

Als Schauspieler wirkte er 1969 in der Theaterverfilmung Baal von Volker Schlöndorff an der Seite von Rainer Werner Fassbinder mit. Wagner trat auch in Fernsehserien wie Der Alte, Forsthaus Falkenau und Ehen vor Gericht vor die Filmkamera. Seine bekannteste Filmrolle war jene des Fritz in dem 1982 produzierten Historienfilm Die weiße Rose.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann J. Huber: Langen-Müllers Schauspieler-Lexikon der Gegenwart: Deutschland, Österreich, Schweiz. Langen-Müller, München/Wien 1986.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]