Ulli Baumann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ullrich „Ulli“ Baumann (* 8. August 1962 in Stuttgart) ist ein deutscher Filmregisseur und Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft in Stuttgart arbeitet Baumann seit 1988 als Regisseur. Er hat zahlreiche Fernsehspiele und Serien als Regisseur oder Produzent betreut.

Im Jahr 1995 führte er Regie bei Club Las Piranjas. Zwischen 1996 und 2002 drehte er als Regisseur den Pilotfilm und 91 Folgen der Comedy Nikola mit Mariele Millowitsch und Walter Sittler in den Hauptrollen. 1997 gewann die Serie den UNDA-Spezialpreis auf dem Festival Goldene Rose von Montreux. 1998 erhielt Baumann für Nikola den Adolf-Grimme-Preis und 2005 den Deutschen Fernsehpreis als „Beste Sitcom“.

Zwischen 1998 und 2003 führte er Regie beim Pilotfilm und 65 Folgen der Reihe Ritas Welt. Neben zahlreichen Serien hat er den Fernsehfilm ..... und Musikvideos unter anderem für die Fantastischen Vier gedreht. Weitere Comedy-Formate, für die Baumann arbeitete, waren Alles Atze mit Comedian Atze Schröder, Mein Leben und ich sowie die ZDF-Serie Typisch Mann! mit Thomas Heinze, die 2005 für den Adolf Grimme Preis und den Deutschen Fernsehpreis nominiert war.

Baumann lebt in Köln.

Auszeichnungen / Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Daniela Holzer: Interview mit Ulli Baumann am 23. August 1998. In: Daniela Holzer: Die deutsche Sitcom. Format – Konzeption – Drehbuch – Umsetzung. Bastei-Verlag Lübbe, Bergisch Gladbach 1999, ISBN 3-404-94001-6, S. 307 ff. (Bastei Lübbe. 94001 Buch & Medien).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]