Ulrich Herb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrich Herb (* 20. März 1970 in Saarbrücken) ist ein deutscher Soziologe, Bibliothekswissenschaftler und Informationswissenschaftler. Er ist seit 2001 an der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek tätig und für die Betreuung von Drittmittelprojekten und elektronischen Publikationsangeboten zuständig. Zudem betreibt er freiberuflich eine Wissenschafts- und Publikationsberatung und ist als Journalist, vor allem für den Heise-Verlag, tätig.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herb schloss sein Soziologie-Studium an der Universität des Saarlandes als Diplom-Soziologe ab und promovierte nach Aufnahme seiner Tätigkeit für die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek ebenfalls an der Universität des Saarlandes in Informationswissenschaft. Er hält verschiedene Lehraufträge, etwa an der Hochschule der Medien in Stuttgart oder der HTW Chur. Herb gilt als einer der bekanntesten Open-Science-, Open-Access- und Publikationsexperten, Themen seiner Forschung, wissenschaftlichen und journalistischen Veröffentlichungen sind Open Access, Open Science, Open Knowledge, Wissenschaftsforschung und wissenschaftliche Integrität.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]