Ulrike Hinrichs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrike Hinrichs (* 8. Februar 1969 in Oldenburg)[1] ist eine deutsche Journalistin, Pressesprecherin und Verbandsfunktionärin. Unter anderem war sie 2005 bis 2009 Pressesprecherin des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter Horst Seehofer.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinrichs studierte in Göttingen und Wien Germanistik, Chemie und Sozialwissenschaften.[2] Nach dem Studium volontierte sie beim SWR und arbeitete unter anderem für das Politikmagazin „Report“. 2000 wechselte sie zum ZDF nach Mainz und dann ins Berliner ZDF-Hauptstadtstudio, wo sie für „Kennzeichen D“ und „Frontal21“ arbeitete. Dort war sie unter anderem für den Bereich Sozialpolitik zuständig.

Im März 2005 erschien ihr Buch Auf dem Rücken der Patienten, das sich mit den Strukturschwächen des deutschen Gesundheitswesens beschäftigt. Mit Beiträgen des ehemaligen Gesundheitsministers Horst Seehofer und des Regierungsberaters Karl Lauterbach (seit 2005 SPD-MdB) u. a. durchleuchtet die Autorin in ihrem Buch die von ihr als undurchschaubar bezeichneten Strukturen des Gesundheitswesens.

Mit dem Regierungswechsel 2005 übernahm Ulrike Hinrichs bis zum 31. Januar 2009 die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.[3] Danach kehrte Hinrichs zum ZDF zurück. Dort war sie dem Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF Phoenix zugeordnet und arbeitete in der Programmgeschäftsführung.

Ulrike Hinrichs wechselte 2010 ins Auswärtige Amt als Büroleiterin von Staatsministerin Cornelia Pieper.

Seit 1. Mai 2011 ist Hinrichs Geschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK).[3] 2012 wurde sie in dieser Funktion in den Beirat des Verbands Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) berufen.[4] Der BVK hat Hinrichs im Mai 2014 nach einer ordentlichen Mitgliederversammlung zusätzlich in den Vorstand berufen.

Seit November 2013 schreibt Ulrike Hinrichs ein Blog zu wirtschaftspolitischen und kulturellen Themen bei der Huffington Post Deutschland.[5]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Auf dem Rücken der Patienten, gemeinsam mit Dana Nowak und Horst Seehofer, ISBN 978-3-86153-347-4
  • 2009: Piloten und Piraten. Deutsche Marineflieger im Einsatz am Horn von Afrika; Phoenix 2009
  • 2009: Die Zäsur: Zwischen Krieg und Frieden. Die Bundeswehr im Einsatz; Phoenix 2009, Erstausstrahlung
  • 2009: Blauhelme an blauer Grenze: Die deutsche Marine im Einsatz vor dem Libanon; Phoenix 2009
  • 2010: Auf Tauchfahrt mit U33. Das Boot 2010; Phoenix/SWR 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Power-Frau mit Bodenhaftung - Auricherin Ulrike Hinrichs bringt Farbe in Berlins graue Business-Szene. NWZ Online, 19. Mai 2012, abgerufen am 30. April 2013.
  2. Biografie von Ulrike Hinrichs. BVK e.V. Abgerufen am 30. April 2013.
  3. a b Pressemitteilung - Neue BVK-Geschäftsführerin: Ulrike Hinrichs übernimmt ab 1. Mai. BVK e.V. 15. April 2011, abgerufen am 30. April 2013.
  4. Pressemitteilung - Hinrichs in den Beirat der Bürgschaftsbanken berufen. BVK e.V. 12. Juli 2012, abgerufen am 30. April 2013.
  5. Beiträge von Ulrike Hinrichs bei der Huffington Post Deutschland