Ulrike Kaup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ulrike Kaup (* 1958 in Gütersloh) ist eine deutsche Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie studierte in Münster mit dem Ziel auf ein Lehramt Germanistik und Sozialwissenschaften. 1984 lebte sie für ein halbes Jahr in Sydney / Australien. Anschließend nahm sie Nebentätigkeiten an und arbeitete an einem Kolloquium über Textproduktion und Textrezeption an der Universität Münster mit. Von 1985 bis 1987 war sie Referendarin an einer Real- und einer Gesamtschule in Münster. Von 1988 bis 1989 ließ sie sich an der Industrie- und Handelskammer zur Fremdsprachensekretärin ausbilden und arbeitete daraufhin einige Jahre in Düsseldorf. Ende 1994 nahm sie an einem Seminar für Kinderbuchautoren der Bertelsmann Stiftung teil. Seit 1995 ist sie Lehrerin an einer Realschule in Gladbeck, und 1996 veröffentlichte sie ihr erstes von zahlreichen Kinderbüchern. Später hat sie auch begonnen, Geschichten für Erwachsene zu schreiben.[1][2][3]

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendliteratur (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.arena-verlag.de (Memento des Originals vom 8. Oktober 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arena-verlag.de Biographischer Kurzhinweis zu Ulrike Kaup
  2. ellermann.de Biographischer Kurzhinweis zu Ulrike Kaup
  3. literaturzirkel.eu (Memento des Originals vom 17. November 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.literaturzirkel.eu Biographischer Kurzhinweis zu Ulrike Kaup

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]