Ulrike Schwalbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Ulrike Schwalbe
Ulrike Schwalbe bei der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2012
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. November 1978 (39 Jahre)
Geburtsort Plauen, Deutschland
Größe 175 cm
Vereine
Aktuell CLV Megware und ATS Kulmbach
Erfolge
1998 Deutsche Junioren-Meisterin Duathlon
2004 Weltmeisterin Duathlon Langdistanz
2005 Europameisterin Duathlon
2005 Vize-Weltmeisterin Duathlon
2007–2011 4 × Deutsche Meisterin Duathlon Langdistanz
Status
aktiv

Ulrike Schwalbe (* 14. November 1978 in Jena) ist eine deutsche Duathletin und Triathletin. Sie ist Duathlon-Weltmeisterin (2004), Vize-Weltmeisterin (2005), Duathlon-Europameisterin (2005) und mehrfache Deutsche Meisterin (1998, 2007, 2008, 2010 und 2011).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1998 holte sich die 19-Jährige den Titel der Deutschen Junioren-Meisterin im Duathlon auf der Kurzdistanz (10 km erster Lauf, 40 km Radfahren und 5 km zweiter Lauf).

Weltmeisterin Duathlon Langdistanz 2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im dänischen Fredericia wurde die Sportstudentin im Jahr 2004 Duathlon-Weltmeisterin auf der Langdistanz bei den Profi-Damen (Elite) und im Folgejahr wurde sie Vize-Weltmeisterin. 2005 wurde sie auch Duathlon-Europameisterin im Rahmen der Powerman-Rennserie.

2009 erreichte Ulrike Schwalbe den dritten Rang bei der Powerman Duathlon-Europameisterschaft in Horst aan de Maas und 2010 wurde sie Vize-Europameisterin.

Deutsche Meisterin Duathlon Langdistanz 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2011 wurde sie in Falkenstein zum vierten Mal Deutsche Meisterin auf der Duathlon-Langdistanz.

2012 startete die starke Zeitfahrerin auch bei Radrennen für den RV Central Rhede.[1]

Im April 2018 wurde die 39-Jährige in Alsdorf Dritte bei der Deutschen Meisterschaft auf der Duathlon-Kurzdistanz.

Ulrike Schwalbe ist seit August 2013 verheiratet. Sie lebt in Kulmbach und startet für CLV Megware.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ulrike Schwalbe startet mit Esther Fennel in kommender Saison für denTraditionsverein
  2. Ulrike Schwalbe ist beste Deutsche
  3. Duathlon Day Hilpoltstein 2011: Nielsson und Schwalbe siegen
  4. Powerman Italy 2010: Ulrike Schwalbe auf Platz 1
  5. Powerman Holland: Ulrike Schwalbe auf Rang zwei
  6. Medaillen bei der WM in Barcis
  7. ITU-Duathlon-WM: Schwalbe gewinnt Langdistanztitel in Fredericia (1. August 2004)
  8. Powerman UK
  9. Trumer Triathlon – Cigana Und Herlbauer Gewinnen Halbdistanz
  10. Kai Baumgartner: 16. IRONMAN Lanzarote Canarias: Die Finnin Tiina Boman holt Titel, Eneko Llanos mit erstem Sieg für Spanien, Luc van Lierde leitet Comeback ein, Stephan Vuckovic mit Bronze.. In: 3athlon.de. 18. Mai 2007. Archiviert vom Original am 22. Mai 2007.