Ulundi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ulundi
Ulundi (Südafrika)
Ulundi
Ulundi
Koordinaten 28° 18′ S, 31° 26′ OKoordinaten: 28° 18′ S, 31° 26′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

KwaZulu-Natal
Distrikt Zululand
Gemeinde Ulundi
Einwohner 19.840 (2011)
Gründung 1873
Emakhosini Monument nahe Ulundi
Emakhosini Monument nahe Ulundi

Ulundi ist eine Stadt im Distrikt Zululand, Provinz KwaZulu-Natal in Südafrika. Sie war von 1994 bis 2004 gemeinsam mit Pietermaritzburg Hauptstadt der Provinz. Die multikulturell geprägte Stadt ist zudem Sitz des Oberhauptes der Zulu, König Goodwill Zwelethini kaBhekuzulu. 2011 hatte Ulundi 19.840 Einwohner.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort befindet sich ein Museum, das sich mit der Kultur der Zulu befasst.

Unweit der Stadt befindet sich das Ezulwini-Tal, auch Tal der Könige genannt.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ulundis Wirtschaft konzentriert sich insbesondere auf die Lebensmittel- und Tabakindustrie.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Immer wieder gab es politische Diskussionen um den Regierungssitz KwaZulu-Natals, den die Zulu-dominierte Inkatha Freedom Party lieber in Ulundi sähe. Seit 2004 befindet er sich in Pietermaritzburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

König Cetshwayo gründete Ulundi (deutsch: „hoher Platz“), nachdem er 1873 König geworden war.

1879 war der Ort Schauplatz der letzten Kämpfe (Schlacht bei Ulundi) zwischen Zulu und Briten im Zulukrieg.

Während der Apartheid wurde Ulundi Verwaltungssitz für das Homeland KwaZulu, das 1994 in der Provinz KwaZulu-Natal aufging.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ulundi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 17. November 2013