Umgebungslichtsensor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Umgebungslichtsensor (englisch ambient light sensor, abgekürzt ALS) hat die Aufgabe das Umgebungslicht zu messen und dem Elektrogerät als Messwerte zur Verfügung zu stellen. Der Umgebungslichtsensor kann dann, je nach Einstellung, beispielsweise die Helligkeit des Gerätes automatisch anpassen. Das Umgebungslicht wird anhand des photoelektrischen Effektes gemessen und als elektrisches Signal ausgegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]