Umittuartiit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Umittuartiit (die kleinen verdeckenden)
Umigtuartît
Kommune Kommuneqarfik Sermersooq
Distrikt Ammassalik
Geographische Lage 65° 54′ 50″ N, 37° 59′ 31″ WKoordinaten: 65° 54′ 50″ N, 37° 59′ 31″ W
Umittuartiit (Grönland)
Umittuartiit
Einwohner 0
Zeitzone UTC-3

Umittuartiit [uˌmitːuɑˈtːiːt] (nach alter Rechtschreibung Umigtuartît; Kitaamiusut Umittuarsuit) ist eine verlassene grönländische Siedlung im Distrikt Ammassalik in der Kommuneqarfik Sermersooq.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umittuartiit liegt in einer kleinen Bucht in einem inselreichen Gebiet am Westufer des Sermilik. Auf der gegenüberliegenden Fjordseite befindet sich zehn Kilometer östlich Tiilerilaaq.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1940 lebten 31 Personen in Umittuartiit. Die Zahl schwankte in den 1940er Jahren zwischen 12 und 49 Einwohnern. 1951 sind 21 Bewohner des Wohnplatzes belegt, von denen vier unterrichtete Kinder waren. Wenig später wurde der Wohnplatz aufgegeben.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte mit allen offiziellen Ortsnamen bestätigt vom Oqaasileriffik, bereitgestellt von Asiaq
  2. Jens Christian Madsen: Udsteder og bopladser i Grønland 1901–2000. Atuagkat, 2009, ISBN 978-87-90133-76-4, S. 211 f.