Umstülpen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Umstülpen ist eine Art des Wendens und muss beim Ausschießen innerhalb des Druckverfahrens berücksichtigt werden. Nachdem die Hälfte der Auflage gedruckt wurde, wird das Papier um die Querachse gewendet und von der gleichen Druckform auf der anderen Seite bedruckt. Genauso wie beim Umschlagen entspricht ein Drucknutzen zwei Papiernutzen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]