Environmental Sciences Europe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Environmental Sciences Europe

Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Umweltwissenschaften, Umweltchemie, Ökotoxikologie
Sprache primär Englisch
Verlag Springer Berlin Heidelberg (International)
Erstausgabe 1989
Erscheinungsweise vierteljährlich
Herausgeber Henner Hollert
Weblink springer.com/environment
ISSN (Print) 2190-4707
ISSN (Online) 2190-4715

Environmental Sciences Europe ist eine vierteljährlich erscheinende Open-Access-Fachzeitschrift mit Peer-Review. Die Zeitschrift wurde 1989 mit dem Namen Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung (UWSF) gegründet und bezeichnete sich selbst als erste Zeitschrift, die sich schadstofforientiert und interdisziplinär mit dem Verhalten, den Wirkungen und der Bewertung chemischer Stoffe beschäftigt. Die Umwelt- und Schadstoff-Problematik wird – unter Berücksichtigung von Ökotoxikologie, analytischer Chemie, Technologie und Gesetzgebung – aus (umwelt-)chemischer Sicht behandelt. Im Jahr 2011 wurde der Name in den heute gültigen geändert. Die Artikel seit 2011 sind frei verfügbar (Open Access). Die Zeitschrift konzentriert sich primär auf Europa, schließt aber auch Themen aus anderen Ländern mit ein.[1][2][3]

Der erste Jahrgang von UWSF erschien 1989 im ecomed verlag, herausgegeben von Otto Hutzinger von der Universität Bayreuth.[2] Die Zeitschrift ist nicht im Web of Science indiziert; entsprechend wird für sie auch kein Impact Factor berechnet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website von Environmental Sciences Europe abgerufen am 26. Januar 2017
  2. a b Otto Hutzinger: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung. In: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung. Band 1, Nr. 1, März 1989, ISSN 0934-3504, S. 3–3, doi:10.1007/BF02936998.
  3. Henner Hollert, Almut B. Heinrich, Paul Roos: The journal Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung (UWSF) will become Environmental Sciences Europe – an open access journal for bridging sciences and regulation at the regional and European level. In: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung. Band 22, Nr. 6, 2. Oktober 2010, ISSN 0934-3504, S. 686–689, doi:10.1007/s12302-010-0172-z.
  4. InCites. Journal Citation Reports. In: Web of Science. 2. September 2016; abgerufen am 26. Januar 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]