Unabhängigkeitsbewegung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel oder Abschnitt wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Geschichte eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel im Themengebiet Geschichte auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion!

Unabhängigkeitsbewegung ist die (Eigen)Bezeichnung von Politischen Bewegungen, die die die Staatliche Unabhängigkeit eines Territoriums von einem anderen Staat anstrebt.

Mitglieder von Unabhängigkeitsbewegungen werden auch als Sezessionist oder Separatist bezeichnet, da sie eine Sezession anstreben. Selten ist daher auch Sezessionsbewegung im Gebrauch.

Beispiele für Unabhängigkeitsbewegungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die derzeitiger Unabhängigkeitsbewegung in Europa siehe die Liste derzeitiger Sezessionsbestrebungen in Europa.

Weitere Beispiele:

  • Amerikanische Revolution, zur Loslösung der dreizehn Kolonien in Nordamerika vom Britischen Empire und zur Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Bewegung des ersten März, 1. März 1919, Ausrufung der Unabhängigkeit Koreas gegen die Annexion Koreas durch Japan
  • Brasilianische Unabhängigkeitsbewegung, zur Loslösung Brasiliens von der portugiesischen Kolonialmacht und zur endgültigen Unabhängigkeit
  • Internationale Tibet-Unabhängigkeitsbewegung, eine internationale politische Bewegung mit dem Ziel das historische Tibet mit den Provinzen Amdo, Kham und Ü-Tsang als unabhängigen Staat zu etablieren, siehe International Tibet Independence Movement

Weitere Beispiele finden sich in den Listen Unabhängigkeitskrieg und Liste von Unabhängigkeitsreferenden

Siehe auch:

 Wiktionary: Unabhängigkeitsbewegung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen