Uncastillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Uncastillo
Ansicht von Uncastillo
Ansicht von Uncastillo
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Uncastillo
Uncastillo (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Saragossa
Comarca: Cinco Villas
Koordinaten 42° 22′ N, 1° 8′ WKoordinaten: 42° 22′ N, 1° 8′ W
Höhe: 601 msnm
Fläche: 230,60 km²
Einwohner: 650 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,82 Einw./km²
Postleitzahl: 50678
Gemeindenummer (INE): 50267 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Jose Luis Abenia Pardos (PSOE)
Website: www.uncastillo.es

Das im Pyrenäenvorland im Getreideanbaugebiet der Comarca Cinco Villas gelegene, im Norden bergige, in der Sierra de Santo Domingo bis über 1100 m aufragende Uncastillo ist eine Gemeinde in der Provinz Saragossa in der Autonomen Region Aragón in Spanien. Am 1. Januar 2018 zählte die am Río Riguel gelegene Gemeinde 650 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reste des römischen Aquädukts

Der in vorgeschichtlicher Zeit von den Suessetanern und in der Folgezeit römisch besiedelte Ort kam in der Reconquista zunächst zu Navarra und später zu Aragonien.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Demographische Daten für Uncastillo von 1842 bis 2007:[2]

1842 1877 1887 1897 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1991 2001 2004 2007
1.905 2.571 2.562 2.814 2.758 3.094 3.439 3.832 3.629 3.120 2.729 1.506 999 961 883 863 819

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaft von Uncastillo basiert hauptsächlich auf Ackerbau und Viehzucht (hauptsächlich Schafe). Neben der Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte hat auch der Tourismus Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castello de Sibirana
  • Romanische Pfarrkirche San Martín
  • Romanische Pfarrkirche Santa María la Mayor
  • Romanische Kirche San Juan mit Wandmalereien
  • Kirche San Andrés
  • Romanische Kirche San Felices
  • Burg (castello)
  • Gotische Palast von Peter IV.
  • Synagoge in der Judería
  • Casa consistorial (Rathaus)
  • Castello de Sibirana in der Sierra de Santo Domingo

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FrankreichFrankreich Frankreich: Morlaàs in Aquitanien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Guía Total: Pirineo Aragonès. 3. Auflage, Grupo Anaya, Madrid 2005, ISBN 84-9776-047-6, S. 167–168.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uncastillo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística de España