Under a Blood Red Sky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Under a Blood Red Sky
Livealbum von U2

Veröffent-
lichung(en)

November 1983

Label(s) Island Records

Format(e)

LP, MC und CD

Genre(s)

Rock

Titel (Anzahl)

8

Laufzeit

33m 25s

Besetzung

Produktion

Jimmy Iovine

Chronologie
War
(1983)
Under a Blood Red Sky The Unforgettable Fire
(1984)

Under a Blood Red Sky ist sowohl ein Konzert-Video als auch ein Live-Album der irischen Rockband U2, welches 1983 bei Island Records erschienen ist. Beide verhalfen U2 zu mehr Bekanntheit, und beide wurden sie von Jimmy Iovine produziert. Under a Blood Red Sky ist das meistverkaufte Live-Album in Großbritannien.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album beinhaltet Live-Aufnahmen von drei Konzerten aus der War Tour der Band.

Mit dem Album erschien auch das Konzert-Video; jedoch enthielten sowohl das Video als auch das Album einige Titel nicht, die bei den Konzerten gespielt wurden, wie zum Beispiel Two Hearts Beat As One. Die Aufnahmen vom Red-Rocks-Amphitheater (nahe Denver) am 5. Juni 1983 trugen durch den starken Regen und die hellen Scheinwerfer, die um die Bühne herumstanden, zu dem dramatischen Gesamteindruck des Konzertes bei. Die Videomitschnitte liefen regelmäßig auf MTV.

Die Aufnahmen bei den Red Rocks wurden in die Liste der „50 Moments that Changed Rock and Roll“ aufgenommen. Der Albumtitel Under a Blood Red Sky ist dem Lied New Years Day aus dem Album War entnommen. Auf dem gleichnamigen Konzertvideo ist diese Textzeile jedoch nicht zu hören, da Bono sie (wetterbedingt) in Under A Thunder Cloud And Rain geändert hatte.

Der überwiegende Teil der Stücke der Platte wurden auf dem Rockpalast-Konzert auf der Loreley am 20. August 1983 aufgenommen, unter anderem Sunday Bloody Sunday. Die von Bono dem Song vorangestellte Erklärung “This song is not a rebel song” stammt jedoch nicht von dem Rockpalast-Mitschnitt, dort versuchte der U2-Sänger die Bedeutung des Stückes auf Deutsch zu erklären.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gloria – 4:45, aufgenommen in Red Rocks Amphitheatre, Colorado am 5. Juni 1983
  2. 11 O’Clock Tick Tock – 4:43, aufgenommen in Boston, Massachusetts am 6. Mai 1983
  3. I Will Follow – 3:47, aufgenommen auf der Loreley, St. Goarshausen am 20. August 1983
  4. Party Girl – 3:08, aufgenommen in Red Rocks Amphitheatre, Colorado am 5. Juni 1983
  5. Sunday Bloody Sunday – 5:17, aufgenommen auf der Loreley, St. Goarshausen am 20. August 1983
  6. The Electric Co. – 5:23, aufgenommen auf der Loreley, St. Goarshausen am 20. August 1983
  7. New Year’s Day – 4:36, aufgenommen auf der Loreley, St. Goarshausen am 20. August 1983
  8. 40 – 3:43, aufgenommen auf der Loreley, St. Goarshausen am 20. August 1983

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
BelgienBelgien Belgien (BEA) Gold record icon.svg Gold 25.000
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) Platinum record icon.svg Platin 500.000
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) Platinum record icon.svg Platin 300.000
KanadaKanada Kanada (MC) Double platinum record icon.svg 2× Platin 200.000
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) Platinum record icon.svg Platin 15.000
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) Gold record icon.svg Gold 50.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Triple platinum record icon.svg 3× Platin 3.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Triple platinum record icon.svg 3× Platin 900.000
Insgesamt Gold record icon.svg 2× Gold
Platinum record icon.svg 14× Platin
5.990.000

Hauptartikel: U2 (Band)/Auszeichnungen für Musikverkäufe