Underwater – Es ist erwacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelUnderwater – Es ist erwacht
OriginaltitelUnderwater
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2020
Länge95 Minuten
AltersfreigabeFSK 16[1]
Stab
RegieWilliam Eubank
DrehbuchBrian Duffield
MusikMarco Beltrami,
Brandon Roberts
KameraBojan Bazelli
SchnittBrian Berdan,
Todd E. Miller
Besetzung
Synchronisation

Underwater – Es ist erwacht (Originaltitel Underwater) ist ein Science-Fiction-Action-Thriller von William Eubank, der am 9. Januar 2020 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos kam.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Forschungs- und Bohr-Einrichtung – die Kepler 822-Station, von Tian Industries auf dem Grund des Marianengrabens betrieben – wird von einem starken Erdbeben heimgesucht. Während ein Teil der Einrichtung von der Druckwelle zerstört wird, können Norah Price, eine Maschinenbauingenieurin, und ihre Kollegen Rodrigo und Paul sich zum Rettungskapsel-Dock retten. Doch die drei finden bei ihrer Ankunft nur den Kapitän Lucien als einzige Person vor. Der Rest der Besatzung benutzte alle Rettungskapseln, so dass keine mehr übrig blieb.

Zusammen erreichen sie den Kontrollraum und treffen dort auf die Biologin Emily Haversham und den Ingenieur Liam Smith, die erfolglos versuchen, den Kontakt mit der Oberfläche aufzunehmen. Lucien schlägt vor, mithilfe von Druck-Anzügen eine Meile über den Meeresboden zur Roebuck Station 641 zu gehen, um von dort aus an die Oberfläche zu gelangen. Als sie im Lastenaufzug hinuntersteigen, erweist sich Rodrigos Helm als defekt und implodiert unter dem Wasserdruck. Unten angekommen, sieht die Gruppe ein Notsignal aus einer der Rettungskapseln, und Smith und Paul gehen nachzusehen. Als Smith und Paul den Ort erreichen, finden sie nur den Leichnam, aus dessen Rücken plötzlich eine Kreatur herausspringt und sie angreift. Smith tötet das Wesen schließlich und nimmt es mit. Haversham untersucht den Fremdkörper und stellt fest, dass dieser wohl einer zuvor unentdeckten Spezies angehört.

Die fünf machen sich auf den Weg zur Roebuck Station, aber während sie laufen, explodiert die Kepler und begräbt sie beinahe unter den Trümmern. Smith wird getroffen, aber Price und Lucien retten ihn. Sie schaffen es, durch einen Zugangstunnel zur Zwischenstation zu kommen, wo sie ihre Anzüge aufladen und reinigen können. Dabei stellen sie jedoch fest, dass Smiths Sauerstoffquelle durch die Trümmer stark beschädigt ist. Auf dem Weg durch den Zugangstunnel zur weiteren Basis, wird Paul von einer unbekannten Kreatur angegriffen, unter Wasser gezerrt und getötet.

Bevor das Team den Zugangstunnel verlässt, muss es feststellen, dass Smiths Sauerstoffbatterie beschädigt ist, und er an giftigen Dämpfen ersticken wird. Doch Price, Lucien und Haversham lassen kein anderes Besatzungsmitglied mehr zurück und finden eine Lösung. Die Vier machen sich nun auf den Weg auf dem Meeresboden, aber eine humanoide Kreatur taucht auf und zieht Smith in eine Höhle. Lucien schafft es, Smith herauszuholen, wird selbst aber durch die Kreatur von den anderen drei weggezogen. Price folgt ihnen und kann Lucien befreien, aber Lucien opfert sich, damit Price von der zunehmenden Druckänderung verschont bleibt und nicht in gefährlich schnelle Dekompression kommt.

Norah landet in der verlassenen Sheppard Station und erfährt, dass Lucien zuvor dort gearbeitet hat. Sie versucht, Kontakt mit Smith und Haversham aufzunehmen, aber ohne Erfolg. Dann zieht sie einen neuen Anzug an und verlässt die Sheppard, um zur Roebuck zu gelangen. Als sie den Meeresboden entlang geht, holt sie Haversham und Smith wieder auf. Zusammen schleppen sie Smith weiter und erreichen endlich die Roebuck-Station. Doch der Eingang ist durch die Nester der humanoiden Kreaturen versperrt. Price versucht, sich an ihnen vorbeizuschleichen, aber durch Signal-Geräusche des sauerstoffarmen Anzuges von Haversham, erwacht eines dieser Wesen und greift Price an. Sie wird teilweise von der Kreatur verschluckt, kann sie jedoch töten und sich befreien.

Schließlich erreichen die drei das Dock mit den Rettungskapseln, aber Price entdeckt, dass nur zwei von denen funktionieren. Norah und Emily schaffen es, den verletzten Liam in eine Kapsel zu befördern, und Price überredet Haversham, die letzte zu nehmen. Während dies geschieht, taucht eine gigantische Unterwasser-Kreatur auf. Während die humanoiden Kreaturen den beiden Rettungskapseln folgen, beginnt das gigantische Monster, die Roebuck zu zerstören. Price ist bewusst, dass sie ohnehin sterben wird. Sie erhöht das Energieniveau der Kernschmelze-Generatoren, so dass diese explodieren. Die Explosion tötet alle Kreaturen im Umkreis und die Rettungskapseln können sicher bis zur Oberfläche gelangen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stab und Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Dreharbeiten änderte Kristen Stewart ihre äußere Erscheinung, hier als Jury-Mitglied der Filmfestspiele in Cannes 2018[2]

Regie führt William Eubank. Es handelt sich nach Love und The Signal um den dritten Film, bei dem Eubank Regie führt, der in der Vergangenheit überwiegend als Kameramann in Erscheinung getreten war. Im Film soll eine Gruppe von Unterwasserforschern mit den Folgen eines Erdbebens kämpfen.[3]

Kristen Stewart, die im Film Norah spielt, sagte über ihre Kurzhaarfrisur: "Ich spiele eine Maschinenbauerin, die auf einer Bohrinsel arbeitet. Dabei trage ich einen Helm und so kann ich mir einfacher die Haare richten, wenn ich ihn auf- und absetze." Seitdem trägt sie den jungenhaften Stil.[4] Weiter erklärte Stewart, die Bohrinsel liege auf dem Grund des Meeresbodens.[5]

Filmmusik und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filmmusik komponierten Marco Beltrami und Brandon Roberts[6], nachdem ursprünglich Ramin Djawadi für diese Arbeit im Gespräch war.

Eine erste Vorstellung des Films erfolgte am 7. Januar 2020 im Alamo Drafthouse in Los Angeles.[7] Der Film kam am 9. Januar 2020 in die deutschen[8] und am darauffolgenden Tag in die US-amerikanischen Kinos.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altersfreigabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wurde der Film von der MPAA als PG-13 eingestuft.[9]

Kritiken und Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt stieß der Film bei den Kritikern auf geteiltes Echo.[10]

Die weltweiten Einnahmen des Films aus Kinovorführungen belaufen sich auf 40,9 Millionen US-Dollar, von denen der Film allein 17,3 Millionen im nordamerikanischen Raum einspielen konnte.[11] Damit befindet er sich auf Platz 9 (Stand: 23. Juli 2020)[12] der finanziell erfolgreichsten Filme des Jahres 2020.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand nach einem Dialogbuch und der Dialogregie von Sven Hasper im Auftrag der Berliner Synchron GmbH Wenzel Lüdecke.

Darsteller Synchronsprecher Rolle
Kristen Stewart Friederike Walke Norah
T.J. Miller Tommy Morgenstern Paul
Jessica Henwick Rubina Nath Emily
Vincent Cassel Matthias Klie Captain Lucien
John Gallagher Jr. Leonhard Mahlich Smith
Mamoudou Athie Nick Forsberg Rodrigo

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Underwater – Es ist erwacht. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 195965/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Laura Berger: Cannes: Kristen Stewart to Write and Direct Bisexual Drama “The Chronology of Water”. In: womenandhollywood.com, 17. Mai 2018.
  3. Brent Lang und Justin Kroll: Kristen Stewart Eyed for 'Charlie’s Angels' Reboot. In: Variety, 29. September 2017.
  4. https://www.promiflash.de/news/2017/10/20/kuriose-frisur-kristen-stewarts-look-bleibt-eigenwillig.html
  5. Emily Kirkpatrick: Kristen Stewart Is Bringing Back This Classic Millennial Boy Band Hairstyle. In: people.com, 29. Juni 2017.
  6. Marco Beltrami & Brandon Roberts Scoring William Eubank’s 'Underwater'. In: filmmusicreporter.com, 2. Mai 2018.
  7. https://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-7863417/Kristen-Stewart-makes-splash-Underwater-premiere.html
  8. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 9. Januar 2020.
  9. https://www.rottentomatoes.com/m/underwater_2020
  10. https://www.rottentomatoes.com/m/underwater_2020
  11. Underwater. In: boxofficemojo.com. Abgerufen am 20. Juli 2020.
  12. 2020 Worldwide Box Office. In: Box Office Mojo. Abgerufen am 23. Juli 2020.