União Leiria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
União Leiria
União Leiria.svg
Voller Name União Desportiva de Leiria
Ort Leiria, Portugal
Gegründet 6. Juni 1966
Vereinsfarben weiß
Stadion Estádio Municipal da Marinha Grande
Plätze 6.000
Präsident PortugalPortugal Mário Cruz
Vorstand PortugalPortugal João Bartolomeu
Trainer PortugalPortugal José Dominguez
Liga Primeira Liga
2002/03 5
Heim
Auswärts

União Desportiva de Leiria (auch UD Leiria, União Leiria oder União de Leiria) ist ein portugiesischer Fußballverein aus Leiria. Der Verein wurde 1966 gegründet.

Bei dem Verein spielten Spieler wie Derlei (später FC Porto), Hugo Almeida (Werder Bremen), und der ehemalige portugiesische Nationalspieler Nuno Valente. Die berühmteste Persönlichkeit, die bei Leiria Station machte, ist der Trainer José Mourinho, der hier in der Saison 2001/02 das Team leitete, bevor er zum FC Porto wechselte.

Geschichte[Bearbeiten]

2003/04 erreichte der Verein die 1. Vorrunde des UEFA-Pokals, schied allerdings gegen Molde FK aus. Der größte internationale Erfolg war das Erreichen des UI-Cup Finales gegen den OSC Lille im Jahr 2004 2004, das der Verein verlor. Die Saison 2007/08 war von Negativereignissen gekennzeichnet, so schied das Team in der 1. Hauptrunde des UEFA-Pokals gegen den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen aus, wurde im Rahmen des Bestechungsskandals aus der Saison 2003/04 mit einem Punktabzug von drei Punkten und einer Geldstrafe von 40.000 Euro belegt und stieg sportlich in die zweite Liga ab. In der Saison 2008/09 folgte der Wiederaufstieg.

In der Spielzeit 2011/12 geriet der Verein in schwere finanzielle Nöte. Am 28. Spieltag der Saison trat der zu diesem Zeitpunkt bereits Tabellenletzte mit nur 8 Spielern die Ligapartie gegen CD Feirense an, welches mit 0:4 verloren ging. 16 Profis hatten kurz zuvor ihre Verträge aufgrund ausbleibender Gehaltszahlungen gekündigt. Zur folgenden Spielzeit stürzte União Leiria in die drittklassige Segunda Divisão ab.

Namen und Zahlen[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

Auswahl ehemaliger Spieler[Bearbeiten]

Berühmte ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1995 UEFA Intertoto Cup Gruppenphase UngarnUngarn Békéscsabai Előre FC 2:2 2:2 (A)
DanemarkDänemark Næstved IF 1:1 1:1 (H)
WalesWales Ton Pentre AFC 3:0 3:0 (A)
NiederlandeNiederlande SC Heerenveen 1:0 1:0 (H)
2002 UEFA Intertoto Cup 1. Runde EstlandEstland FC Levadia Maardu 2:4 00:3 (H)1 2:1 (A)
2003/04 UEFA-Pokal Qualifikation NordirlandNordirland Coleraine FC 6:2 1:2 (A) 5:0 (H)
1. Runde NorwegenNorwegen Molde FK 2:3 1:0 (H) 1:3 (A)
2004 UEFA Intertoto Cup 3. Runde RusslandRussland Schinnik Jaroslawl 6:2 4:1 (A) 2:1 (H)
Halbfinale BelgienBelgien KRC Genk 2:0 0:0 (A) 2:0 (H)
Finale FrankreichFrankreich OSC Lille 0:2 0:0 (A) 0:2 n.V. (H)
2005 UEFA Intertoto Cup 3. Runde DeutschlandDeutschland Hamburger SV 0:3 0:1 (H) 0:2 (A)
2007 UEFA Intertoto Cup 3. Runde SerbienSerbien FK Hajduk Kula 4:2 0:1 (A) 4:1 n.V. (H)
2007/08 UEFA-Pokal 2. Qualifikationsrunde IsraelIsrael Maccabi Netanya 1:0 0:0 (H) 1:0 (A)
1. Runde DeutschlandDeutschland Bayer 04 Leverkusen 4:5 1:3 (A) 3:2 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 24 Spiele, 11 Siege, 5 Unentschieden, 8 Niederlagen, 34:26 Tore (Tordifferenz +8)

1 Das Hinspiel endete mit 1:0 für União Leiria. Das Spiel wurde aber mit 0:3 für den FC Levadia Maardu gewertet, da União Leiria einen nicht berechtigten Spieler einsetzte.

Stadien[Bearbeiten]

Das Heimstadion hieß Estádio Dr. Magalhães Pessoa, es fasste 24.000 Zuschauer und wurde für die Fußball-Europameisterschaft 2004 renoviert und auf 30.000 Zuschauer-Plätze erweitert. Das Stadion steht im Süden der Stadt, in der Nähe des Flusses Lis. Nach der EM wurde eine Tribüne abgebaut, wodurch die Kapazität um ca. 5.000 Plätze reduziert wurde.

Zur Saison 2011/12 verließ der Verein aufgrund der hohen Mietkosten das Estádio Dr. Magalhães Pessoa und zog in das Estádio Municipal da Marinha Grande in Marinha Grande. Die Stadionkapazität beträgt 6.000 Plätze.

Weblinks[Bearbeiten]