Unión Centroamericana de Fútbol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unión Centroamericana de Fútbol
Gegründet 1990
Verbandssitz Guatemala-Stadt
Präsident GuatemalaGuatemala Rafael Tinoco
Generalsekretär GuatemalaGuatemala Víctor Hugo Estrada Barrios
Mitglieder 7 Nationalverbände
Homepage uncafut.com
dunkelorange: Mitglieder der UNCAF; hellorange: andere Mitglieder der CONCACAF

Die Unión Centroamericana de Fútbol (Zentralamerikanische Fußballunion), besser bekannt unter dem Akronym UNCAF, ist ein Zusammenschluss der zentralamerikanischen Fußballverbände von Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama. Sämtliche Verbände sind auch Mitglied im Dachverband CONCACAF.

Die UNCAF kümmert sich um die Ausrichtung von verschiedenen Fußballwettbewerben, die hauptsächlich als Qualifikationsturniere für die CONCACAF-Wettbewerbe dienen. Der wichtigste Wettbewerb auf Nationalmannschaftsebene ist die Copa Centroamericana, die für den CONCACAF Gold Cup als Qualifikationsturnier dient.

Auf Vereinsebene wurde bis 2007 die Copa Interclubes UNCAF ausgetragen, in der die zentralamerikanischen Vertreter für den CONCACAF Champions Cup ermittelt wurden. Letzter Sieger war CD Motagua aus Honduras. Seitdem gibt es keinen Vereinswettbewerb innerhalb der UNCAF mehr. Die Mannschaften aus den Mitgliedsländern sind nach festen Quoten direkt für die CONCACAF Champions League qualifiziert.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Verband
BelizeBelize Belize Football Federation of Belize
Costa RicaCosta Rica Costa Rica Federación Costarricense de Fútbol
El SalvadorEl Salvador El Salvador Federación Salvadoreña de Fútbol
GuatemalaGuatemala Guatemala Federación Nacional de Fútbol de Guatemala
HondurasHonduras Honduras Federación Nacional Autónoma de Fútbol de Honduras
NicaraguaNicaragua Nicaragua Federación Nicaragüense de Fútbol
PanamaPanama Panama Federación Panameña de Fútbol