Unicredit Czech Open 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unicredit Czech Open 2013
Datum 3.6.2013 – 8.6.2013
Auflage 20
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
ATP Challenger Tour
Austragungsort Prostějov
TschechienTschechien Tschechien
Turniernummer 558
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 106.500 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Florian Mayer
Vorjahressieger (Doppel) Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh Cheng-peng
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Lee Hsin-han
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Radek Štěpánek
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
DeutschlandDeutschland Simon Stadler
Turnierdirektor Petra Langrová
Turnier-Supervisor Stéphane Crétois
Letzte direkte Annahme SlowakeiSlowakei Pavol Červenák (236)
Stand: 14. April 2013

Die Unicredit Czech Open 2013 waren ein Tennisturnier, das vom 3. bis 8. Juni 2013 in Prostějov stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2013 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand am 2. und 3. Juni 2013 statt. Bei dieser wurden in drei Runden aus 32 Spielern insgesamt vier Qualifikanten bestimmt. Folgende Spieler hatten sich für das Hauptfeld qualifiziert:

Als Lucky Loser rückte folgender Spieler in das Hauptfeld auf:

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. DeutschlandDeutschland Florian Mayer Achtelfinale
02. TschechienTschechien Lukáš Rosol Viertelfinale
03. FinnlandFinnland Jarkko Nieminen 1. Runde
04. SpanienSpanien Albert Montañés Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. TschechienTschechien Radek Štěpánek Sieg

06. SpanienSpanien Albert Ramos Viertelfinale

07. SpanienSpanien Guillermo García-López 1. Runde

08. TschechienTschechien Jan Hájek Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 6 6                          
   Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Y.-t. Wang 4 1     1 WC  DeutschlandDeutschland F. Mayer 4 5  
Q  SlowakeiSlowakei M. Mečíř junior 2 1        RusslandRussland T. Gabaschwili 6 7    
   RusslandRussland T. Gabaschwili 6 6          RusslandRussland T. Gabaschwili 6 6  
ALT  Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina D. Džumhur 63 6 6   8  TschechienTschechien J. Hájek 4 3    
ALT  SpanienSpanien J. Samper Montaña 7 4 1   ALT  Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina D. Džumhur 3 6 64  
Q  TschechienTschechien I. Minář 65 3     8  TschechienTschechien J. Hájek 6 3 7  
8  TschechienTschechien J. Hájek 7 6          RusslandRussland T. Gabaschwili 5 7 5
4  SpanienSpanien A. Montañés 7 6     5 WC  TschechienTschechien R. Štěpánek 7 64 7  
   SlowakeiSlowakei K. Beck 60 2     4  SpanienSpanien A. Montañés 6 6    
ALT  SlowakeiSlowakei M. Semjan 5 6 6   ALT  SlowakeiSlowakei M. Semjan 1 4    
   SlowakeiSlowakei J. Kovalík 7 2 4     4  SpanienSpanien A. Montañés 3 4  
   KasachstanKasachstan J. Koroljow 1 3     5 WC  TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6    
   TschechienTschechien J. Mertl 6 6        TschechienTschechien J. Mertl 1 7 4  
PR  Dominikanische RepublikDominikanische Republik V. Estrella 4 4     5 WC  TschechienTschechien R. Štěpánek 6 65 6  
5 WC  TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6       5 WC  TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6  
6  SpanienSpanien A. Ramos 6 6        TschechienTschechien J. Veselý 4 2  
   SlowakeiSlowakei P. Červenák 2 2     6  SpanienSpanien A. Ramos 6 6    
   KasachstanKasachstan A. Golubew 6 6        KasachstanKasachstan A. Golubew 1 3    
LL  TschechienTschechien M. Konečný 2 2       6  SpanienSpanien A. Ramos 3 6 4
   UkraineUkraine I. Sergejew 6 6        DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 6 1 6  
   SudafrikaSüdafrika R. De Voest 1 4        UkraineUkraine I. Sergejew 4 0    
   DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 7 6        DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 6 6    
3 WC  FinnlandFinnland J. Nieminen 65 4          DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 2 7 2
7  SpanienSpanien G. García-López 2 2        TschechienTschechien J. Veselý 6 5 6  
   TschechienTschechien J. Veselý 6 6        TschechienTschechien J. Veselý 4 6 7  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 7 6        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 6 4 64  
   UkraineUkraine O. Nedowjessow 68 3          TschechienTschechien J. Veselý 5 6 7
   SpanienSpanien A. Brugués-Davi 3 0     2 WC  TschechienTschechien L. Rosol 7 4 64  
ALT  TschechienTschechien D. Lojda 6 6     ALT  TschechienTschechien D. Lojda 5 3    
Q  PolenPolen M. Kowalczyk 3 6 3   2 WC  TschechienTschechien L. Rosol 7 6    
2 WC  TschechienTschechien L. Rosol 6 3 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
DeutschlandDeutschland Simon Stadler
Sieg
02. SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
SudafrikaSüdafrika Raven Klaasen
Viertelfinale
03. PolenPolen Mateusz Kowalczyk
TschechienTschechien Lukáš Rosol
Finale
04. TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
Rückzug

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 DeutschlandDeutschland S. Stadler
6 6          
WC  TschechienTschechien M. Jaloviec
 TschechienTschechien V. Šafránek
1 1       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 DeutschlandDeutschland S. Stadler
6 7    
   SlowakeiSlowakei K. Beck
 SlowakeiSlowakei M. Semjan
3 7 [10]      SlowakeiSlowakei K. Beck
 SlowakeiSlowakei M. Semjan
3 5    
WC  TschechienTschechien M. Konečný
 TschechienTschechien A. Pavlásek
6 61 [6]       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 DeutschlandDeutschland S. Stadler
7 7    
ALT  TschechienTschechien D. Kellovský
 TschechienTschechien R. Rumler
63 2          UkraineUkraine I. Sergejew
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Y.-t. Wang
69 65    
   UkraineUkraine I. Sergejew
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Y.-t. Wang
7 6          UkraineUkraine I. Sergejew
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Y.-t. Wang
7 6    
   KasachstanKasachstan J. Koroljow
 TschechienTschechien J. Mertl
2 2        SlowakeiSlowakei P. Červenák
 SchwedenSchweden A. Siljeström
65 4    
   SlowakeiSlowakei P. Červenák
 SchwedenSchweden A. Siljeström
6 6         1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 DeutschlandDeutschland S. Stadler
6 6  
   SpanienSpanien A. Ramos
 SpanienSpanien A. Vivanco-Guzmán
2 3       3  PolenPolen M. Kowalczyk
 TschechienTschechien L. Rosol
4 4  
   SpanienSpanien A. Brugués-Davi
 Dominikanische RepublikDominikanische Republik V. Estrella
6 6          SpanienSpanien A. Brugués-Davi
 Dominikanische RepublikDominikanische Republik V. Estrella
2 2      
   TschechienTschechien J. Hájek
 TschechienTschechien J. Veselý
3 3     3  PolenPolen M. Kowalczyk
 TschechienTschechien L. Rosol
6 6    
3  PolenPolen M. Kowalczyk
 TschechienTschechien L. Rosol
6 6         3  PolenPolen M. Kowalczyk
 TschechienTschechien L. Rosol
6 4 [12]
   KasachstanKasachstan A. Golubew
 ItalienItalien S. Ianni
1 2          RusslandRussland T. Gabaschwili
 UkraineUkraine O. Nedowjessow
4 6 [10]  
   RusslandRussland T. Gabaschwili
 UkraineUkraine O. Nedowjessow
6 6          RusslandRussland T. Gabaschwili
 UkraineUkraine O. Nedowjessow
6 7    
WC  TschechienTschechien J. Levinský
 TschechienTschechien D. Lojda
4 1     2  SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 SudafrikaSüdafrika R. Klaasen
3 5    
2  SudafrikaSüdafrika R. De Voest
 SudafrikaSüdafrika R. Klaasen
6 6      

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]