United Reformed Church

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die United Reformed Church (Vereinigte Reformierte Kirche, URC) ist eine reformierte Kirche in Großbritannien.

Geschichte[Bearbeiten]

Die URC entstand 1972 aus dem Zusammenschluss der Presbyterian Church of England (Presbyterianische Kirche Englands) und der Congregational Church in England and Wales (Kongregationalistische Kirche in England und Wales). 1981 schlossen sich ihr die Re-formed Churches of Christ an, 2000 folgte die Congregational Union of Scotland. Der URC gehören derzeit ca. 150.000 Erwachsene und 100.000 Kinder und Jugendliche in 1.750 Gemeinden an.

Glauben[Bearbeiten]

Das Glaubensleben der URC wird von presbyterianischen, kongregationalistischen und calvinistischen Traditionen geprägt. In dem Unionsbekenntnis von 1981 bezeichnet sie sich als Teil der "der einen heiligen, katholischen und apostolischen Kirche" und bekennt sich u.a. dazu, "das erneuernde Leben des Heiligen Geistes an jedem Ort und in ihrer ganzen Gemeinschaft zu empfangen und auszudrücken".[1] In der URC werden Männer und Frauen ordiniert. Die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare ist in der URC erlaubt.[2]

Ökumene[Bearbeiten]

Die URC gehört zahlreichen Organisationen der Ökumene an, beispielsweise dem Weltkirchenrat, der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa und der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen.

Politik[Bearbeiten]

Die URC hat als erste Kirche in Großbritannien 2004 einen faktischen Unvereinbarkeitsbeschluss mit der rassistischen British National Party (BNP) oder vergleichbaren Organisationen verabschiedet.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lukas Vischer (Hrsg.): Reformiertes Zeugnis heute. Eine Sammlung neuerer Bekenntnistexte aus der reformierten Tradition. Neukirchen-Vluyn 1988, S. 289f.
  2. United Reformed Church:United Reformed Church votes to host same-sex civil partnerships, Juli 2012
  3. Assembly Report 2005, S. 94, Paragraph 2.3 (PDF; 2,5 MB)