United States Immigration and Customs Enforcement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U.S. Immigration and Customs Enforcement
— ICE —
U.S. Immigration and Customs Enforcement (ICE) Logo.svg
Staatliche Ebene Bund
Stellung Polizei- und Zollbehörde
Aufsichtsbehörde Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten (DHS)
Gründung 1. März 2003
Hauptsitz Washington, D.C.
Behördenleitung Sarah R. Saldaña, Director[1]

Daniel Ragsdale, Deputy Director[2]

Bedienstete > 20.000[3]
Website www.ice.gov
Dienstsitz der Hauptverwaltung (National headquarters)
Angehörige der ICE-eigenen SWAT
Nahsicherung bei einem Gefangenentransport der ICE durch den United States Marshals Service
Ein Black Hawk der Air Marine Operations des CBP unterstützt einen ICE-Einsatz

United States Immigration and Customs Enforcement (ICE) ist eine Polizei- und Zollbehörde des Ministeriums für Innere Sicherheit (DHS) der USA auf Bundesebene mit Sitz in Washington, D.C. Sie ist die größte und wichtigste Vollzugsbehörde des Ministeriums für Innere Sicherheit und verantwortlich für das Ermitteln, Identifizieren und Enttarnen von Grenzverletzungen und Gefährdungspotentialen des Verkehrswesens und der öffentlichen Infrastruktur. Dabei hat es die Einhaltung von über 400 Bundesgesetzen zu überwachen und steht auch mit sämtlichen größeren US-Botschaften im Ausland in Verbindung, um legale und illegale Einwanderungsvorgänge zu überwachen.

Die ICE Special Agents (dt. „Spezialagenten“) und Federal Inspectors (dt. „Bundesinspektoren“) besitzen die weitreichendsten Ermittlungsbefugnisse aller US-Behörden im Inland.[4][5][6]

Der Immigration and Naturalization Service (INS) ist wie einige andere Behörden bei der Einrichtung des ICE in diesem aufgegangen. Das Motto lautet Protecting National Security and Upholding Public Safety (Schutz der nationalen Sicherheit und Aufrechterhaltung der Öffentlichen Sicherheit). Die Organisation weist das breiteste Aufgabenfeld einer Bundesbehörde in den Vereinigten Staaten auf.

Auftrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgabe des ICE ist die Überwachung der Bundesgrenzen, inklusive der Grenz- und Zollkontrolle, die Überwachung der unerlaubten Migration, die Bekämpfung des Terrorismus, der Personen- und der Objektschutz von Dienstgebäuden des Bundes.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Führung und Personal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ICE hat über 19.000 Mitarbeiter, davon sind die meisten Vollzugsbeamte. Behördenleiter ist ein Assistant Secretary, der direkt dem Minister für Innere Sicherheit unterstellt ist. Die Gründung des ICE basiert auf dem Gesetz Homeland Security Act of 2002.

Abteilungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Office of Investigations (OI)
  • Office of Intelligence
  • Office of Detention and Removal (DRO) — Aufgaben der DRO sind die Kontrolle von Ausländern, ihre Inhaftierung und der Gefangenentransport sowie die Abschiebung. Sie wird von uniformierten Immigration Enforcement Agents versehen.
  • Office of the United States Federal Protective Service
  • Office of the Principal Legal Advisor (OPLA)
  • Office of Congressional Relations (OCR)
  • Office of Professional Responsibility (OPR)
  • Office of Federal Protective Service (FPS)

Sondereinheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die seit 1972 bestehende Einheit Shadow Wolves bekämpft Schmuggel an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko in Arizona mit einer Länge von 76 Meilen. Die Angehörigen sind durchweg Fährtensucher mit mindestens einem Drittel indianischer Abstammung.

Das ICE besitzt eigene SWAT-Züge.

Rekrutierung und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausbildung findet an der ICE Academy des Federal Law Enforcement Training Center in Glynco (Georgia) statt. Die Vollzugsbeamten (Special Agents, Deportation Officers, Immigration Enforcement Agents und Federal Protective Service Police Officers) sind mit Pistolen des Typs SIG P226 bzw. HK USP 40 ausgerüstet. Einige Einheiten verwenden zudem Schrotflinten wie die Remington 870 und Sturmgewehre wie das Steyr Aug (MP). Beim Special Response Team werden das Sturmgewehr Colt M-4 und die HK MP5 verwendet.

Ausrüstung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ICE betreibt mit dem Funksystem SECTOR (UHF-Band) das einzige System einer Vollzugsbehörde der Vereinigten Staaten, das das gesamte Staatsgebiet abdeckt.

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U.S. Immigration and Customs Enforcement – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ice.gov (Engl.). Aufgerufen am 13. August 2015
  2. www.ice.gov (Engl.). Aufgerufen 13. August 2015
  3. www.ice.gov About (Engl.). Aufgerufen 13. August 2015
  4. US CODE: Title 19,1589a. Enforcement authority of customs officers, eingesehen am 23. November 2008
  5. US CODE: Title 8,1357. Powers of immigration officers and employees,eingesehen am 23. November 2008
  6. US CODE: Title 19,482. Search of vehicles and persons, eingesehen am 23. November 2008