United States Transportation Command

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

United States Transportation Command
— USTRANSCOM —

US-TRANSCOM-Emblem.svg


Emblem des US Transportation Command
Aufstellung 1987
Staat Vereinigte Staaten
Streitkräfte Streitkräfte der Vereinigten Staaten
Truppengattung Unified Command
Scott Air Force Base Nahe Belleville (Illinois)
Motto To synchronize and deliver unrivaled, full-spectrum, deployment and distribution solutions.
Kommandeur
Kommandierender General General Darren W. McDew, USAF[1]

Das United States Transportation Command (USTRANSCOM; deutsch Transportkommando der Vereinigten Staaten) ist eines der elf teilstreitkräfteübergreifenden Unified Combatant Commands der US-Streitkräfte und stellt den weltweiten Transport der Truppen zur See, zu Land und in der Luft sicher. Das Hauptquartier befindet sich auf der Scott Air Force Base in Illinois.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zweite Weltkrieg, der Korea- und der Vietnamkrieg, aber auch schon die Berlin-Blockade von 1948 bis 1949 hatten den Vereinigten Staaten die Notwendigkeit eines gut funktionierenden Transportsystems für die nationale Sicherheit und die Zusammenarbeit mit den Alliierten aufgezeigt. Im Jahr 1978 wurden bei der Übung Nifty Nugget große Mängel in der Koordination zwischen dem Militär und zivilen Teilnehmern festgestellt. Als Resultat wurden zwei Änderungen im System der Logistik vorgenommen. Alle Transporteinheiten unterstanden fortan dem Vereinten Generalstab (Joint Chiefs of Staff) und sollten gemeinsam von einem Kommando koordiniert werden. Kurz darauf wurde die Joint Deployment Agency (JDA) geschaffen und auf der MacDill Air Force Base (Florida) aufgestellt.

Trotz vieler Erfolge konnte die JDA ihren Auftrag nicht vollständig ausführen. Zwar war sie mit der Koordinierung der Transportdienste betraut, es fehlte ihr aber die Möglichkeit, nötige Änderungen um- und durchzusetzen. Nach unabhängigen Studien befahl daraufhin der damalige Präsident Ronald Reagan am 18. April 1987 dem Verteidigungsministerium die Aufstellung eines neuen Oberkommandos für die Truppentransporte. Mit dem Goldwater-Nichols Act, einem Gesetz zur Reorganisation der militärischen Kommandokette, wurde das Unified Transportation Command (UTC) gegründet, das spätere United States Transportation Command.

Auftrag und Zuständigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das USTRANSCOM ist verantwortlich für die Sicherstellung, Planung und Koordination sämtlicher Transportaktivitäten aller US-Teilstreitkräfte weltweit. Dazu werden die Logistikkapazitäten der US-Luftwaffe, der Marine und des Heeres vom USTRANSCOM verwaltet und eingesetzt.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. April 1987 wurde USTRANSCOM auf der Scott Air Force Base aufgestellt und mit einem jährlichen Budget von anfangs 4,2 Milliarden US-Dollar ausgestattet; es ist seit dem 1. Oktober 1987 aktiv. Die Personalstärke des USTRANSCOM belief sich im Jahr 2003 auf 63.000 Personen.

Unterstellte Kommandos und Einheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Kommando untersteht das Air Mobility Command der US Air Force, das Military Sealift Command der US Navy sowie das Surface Deployment and Distribution Command der US Army. Darüber hinaus werden bei Bedarf zusätzlich zivile Fracht- und Transportkapazitäten genutzt.

Führung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommandeure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Bild Beginn der Berufung Ende der Berufung
13 General Stephen R. Lyons (USA) Gen. Stephen R. Lyons (cropped).jpg 1. August 2018
12 General Darren W. McDew (USAF) Dew 2015 HiRes.JPG 1. August 2015 1. August 2018
11 General Paul J. Selva (USAF) Gen. Paul J. Selva.jpg 5. Mai 2014 31. Juli 2015
10 General William M. Fraser III. (USAF) Fraser TRANSCOM HighRes.jpg 14. Oktober 2011 5. Mai 2014
9 General Duncan J. McNabb (USAF) Mcnabb dj4.jpg 5. September 2008 14. Oktober 2011
Interim Vice Admiral Ann E. Rondeau Ann E. Rondeau.jpg 11. August 2008 5. September 2008
8 Gen Norton A. Schwartz (USAF) Norton A. Schwartz.jpg 7. September 2005 11. August 2008
7 Gen John W. Handy (USAF) John w handy.jpg 5. November 2001 7. September 2005
6 Gen Charles T. Robertson, Jr. (USAF) Charles T Robertson Jr.jpg 3. August 1998 5. November 2001
5 Gen Walter Kross (USAF) Walter Kross.jpg 15. Juli 1996 2. August 1998
4 Gen Robert L. Rutherford (USAF) Robert L Rutherford.jpg 18. Oktober 1994 14. Juli 1996
3 Gen Ronald R. Fogleman (USAF) Ronald R. Fogleman.jpg 25. August 1992 17. Oktober 1994
2 Gen Hansford T. Johnson (USAF) General Hansford Johnson, official military photo, 1990.jpg 22. September 1989 24. August 1992
1 Gen Duane H. Cassidy (USAF) Duane H Cassidy.jpg 1. Juli 1987 21. September 1989

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.defense.gov/About/Biographies/Biography-View/Article/618122/general-darren-w-mcdew/