Universal Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universal Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1914
Auflösung 1915
Sitz Washington, Pennsylvania, USA
Leitung R. M. Paxton
Branche Automobile

Universal Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1] Eine andere Quelle verwendet die Firmierung Universal Motor Company.[2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1914 in Washington in Pennsylvania gegründet. R. M. Paxton war Präsident, J. H. Donnan Vizepräsident und J. B. Allison Schatzmeister. Sie bezogen das ehemaligen Werk der Croxton-Keeton Motor Company. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Universal. Noch 1914 endete die Produktion. Im Februar 1915 wurde alles versteigert.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Es hatte einen Vierzylindermotor mit Wasserkühlung. 71,4375 mm Bohrung und 101,6 mm Hub ergaben 1629 cm³ Hubraum. Die Motorleistung von 18 PS wurde über ein Dreiganggetriebe an die Hinterachse übertragen. Das Fahrgestell hatte 244 cm Radstand. Der einzige Aufbau war ein Roadster mit zwei Sitzen. Der Neupreis betrug 475 US-Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1490 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1643 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1490 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1643 (englisch).