Universidad Católica Santiago de Guayaquil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universidad Catolica de Santiago de Guayaquil
Motto Ciencia y fe
Gründung 1962
Ort Guayaquil
Land Ecuador
Rektor Michel Doumet Antón
Studenten 9506 (2008)
Website ucsg.edu.ec/

Die Universidad Catolica de Santiago de Guayaquil (UCSG) ist eine katholische Privatuniversität in Ecuador.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschule wurde am 17. Mai 1962 durch César Antonio Mosquera Corral, Erzbischof von Guayaquil, gegründet. Der Jesuitenpater Joaquín Flor Vásconez SJ war Gründungsrektor. Unterstützt wurde die Gründung durch den Präsidenten Ecuadors Carlos Julio Arosemena Monroy sowie durch Richard Kardinal Cushing und Julius Kardinal Döpfner.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universidad Catolica de Santiago de Guayaquil wird als führende Universität Ecuadors eingestuft. An 9 Fakultäten werden über 40 Studiengänge in der Ausbildung angeboten; in einem umfangreichen postgradualen Weiterbildungsprogramm mit angegliedertem Fernstudienzentrum können sich Studenten weltweit einschreiben.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ingenieurwissenschaften
  • Rechtswissenschaften
  • Philosophie, Literatur- und Kommunikationswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Medizin
  • Architektur
  • Ingenieurökonomie
  • Innovationswissenschaften
  • Kunst- und Geisteswissenschaften

Internationale Hochschulpartnerschaften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 2° 10′ 53″ S, 79° 54′ 22″ W