Universität Siena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universität Siena
Università degli Studi di Siena
Logo
Gründung 1240
Trägerschaft staatlich
Ort Siena, Italien
Rektor Francesco Frati[1]
Studierende ca. 20.000 (2006)
Mitarbeiter ca. 1.000 (2006)
Netzwerke Coimbra-Gruppe, IAU[2]
Website www.unisi.it

Die Universität Siena (Italienisch: Università degli Studi di Siena, UNISI; lat.: Universitas Senarum) in der Stadt Siena in der Toskana ist eine der ältesten Universitäten Italiens. Sie wurde im 13. Jahrhundert gegründet und ist heute vor allem wegen ihrer Rechts- und Medizin-Fakultäten bekannt. Durch die 20.000 Studenten wird Siena mit insgesamt nur etwa 50.000 Einwohnern sehr von seiner Universität geprägt.

Die staatliche Ausländeruniversität Siena gehörte ursprünglich auch zur Universität Siena, ist heute aber eine eigenständige Hochschule.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität ist in 9 Fakultäten aufgeteilt:

  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Fakultät für Ingenieurwesen
  • Fakultät für Geisteswissenschaften und Philosophie
  • Fakultät für Geisteswissenschaften und Philosophie in Arezzo
  • Fakultät für Rechtswissenschaft
  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät
  • Fakultät für Medizin und Chirurgie
  • Fakultät für Pharmazie
  • Fakultät für Politikwissenschaften

Zur Förderung besonders begabter Studenten gründete die Universität 2004 die Scuola superiore Santa Chiara.

Bekannte Studenten, Alumni und Professoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Universität Siena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rector. In: unisi.it. Università di Siena, abgerufen am 3. August 2019 (englisch).
  2. List of IAU Members. In: iau-aiu.net. International Association of Universities, abgerufen am 3. August 2019 (englisch).