Universität Westmakedonien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universität Westmakedonien
Auflösung 2004
Ort Kozani & Florina
Website University of Western Macedonia

Die Universität Westmakedonien (griechisch Πανεπιστήμιο Δυτικής Μακεδονίας) ist eine Universität in Griechenland. Sie wurde 2004 aus Fakultäten der Aristoteles-Universität Thessaloniki gegründet. Sie hat verschiedene Campus: In Kozani und in Florina.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Beschluss, die Universität Westmakedonien zu gründen, erfolgte 2002 unter Premierminister Konstantinos Simitis; das entsprechende Gesetz wurde im April 2003 erlassen. Im Juni desselben Jahres wurden durch den Minister für Bildung, Forschung und religiöse Angelegenheiten, Petros Efthymiou, Mitglieder der Universitätsverwaltung eingesetzt.[1]

Studium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität Westmakedonien bietet Studiengänge in drei Fakultäten an, in den Ingenieurwissenschaften, den Bildungswissenschaften und den angewandten Künsten. Es ist sowohl ein Angebot für das grundständige als auch für ein Postgraduales Studium vorhanden.

Die Universität nimmt am Erasmus-Programm teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uowm.gr/en — „History“ auf der offiziellen Website (englisch). Abgerufen am 11. Mai 2016.