Université PSL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Université de recherche Paris Sciences et Lettres
Gründung April 2010
Trägerschaft staatlich
Ort Paris
Land Frankreich
Leitung Claude Cohen-Tannoudji
Studierende 17.000
Website psl.eu

Die Université de recherche Paris Sciences et Lettres – kurz Université PSL – ist eine französische Universität. Sie ist ein Zusammenschluss der größten und wichtigsten Forschungsinstitute des Landes – wie der École normale Supérieure, dem Collège de France oder der École des hautes études en sciences sociales – und zählt gemeinhin als bestes Hochschulinstitut von ganz Frankreich.[1]

Geschichte und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PSL wurde 2010 als Paris Sciences et Lettres – Quartier Latin (kurz PSL-QL) von fünf Pariser Elitenhochschulen und Forschungszentren begründet. Es handelte sich zunächst um eine Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Geistes- und Literaturwissenschaften. Die Initiatoren dieser Zusammenarbeit waren die École normale supérieure und das Collège de France. Vorwiegend diese Kooperation nahm die Form gemeinsamer Forschungsprojekte an. Mittelfristiges Ziel war es, eine Forschungsuniversität aus den beteiligten Institutionen herauszubilden. Heute gehören zur Universität auch andere Elitehochschulen wie die École des hautes études en sciences sociales (EHESS) oder École des mines (ParisTech).

Exzellenzinitiative PSL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht allgemeinverständlich formuliert. Die Mängel sind unter Diskussion:Université PSL beschrieben. Wenn du diesen Baustein entfernst, begründe dies bitte auf der Artikeldiskussionsseite und ergänze den automatisch erstellten Projektseitenabschnitt Wikipedia:Unverständliche Artikel#Université PSL um {{Erledigt|1=~~~~}}.

Im Rahmen der französischen Universitätsreform und der Umgestaltung von den französischen Forschungsinstitution hat Paris Sciences et Lettres - Quartier Latin eine Exzellenzinitiative angetragen. Diese Exzellenzinitiative strebt an, 13 Pariser Institutionen zusammenzubringen, um eine vereinigte Forschungsuniversität zu gestalten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World University Rankings. 18. August 2017, abgerufen am 7. August 2019 (englisch).