University of Delaware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
University of Delaware
Motto Scientia sol mentis est
Gründung 1743
Trägerschaft staatlich
Ort Newark, DE
Land USA
Präsident Dionysis "Dennis" Assanis[1]
Studenten 21.856 (2012)[2]
Mitarbeiter 4.155 (2012) [3]
davon Professoren 385 (2012) [4]
Stiftungsvermögen 1,4 Mrd. $
Website www.udel.edu
Die UD Memorial Hall
Gore Hall

Die University of Delaware (auch UD oder UDel genannt) ist eine staatliche Universität in Newark im Norden des US-Bundesstaates Delaware. Mit 19.077 eingeschriebenen Studenten ist sie die größte Hochschule in Delaware. Neben dem Hauptcampus in Newark gibt es Außenstellen in Dover, Georgetown, Lewes und Wilmington. Die University of Delaware gehört zu den besten staatlichen Universitäten der USA, eine sogenannte Public Ivy. Sie ist besonders bekannt für ihre Forschung und Lehre in den Bereichen Biochemie, Chemie und Chemieingenieurwesen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität wurde 1743 von dem Presbyterianer Pfarrer Francis Alison unter dem Namen Free School eröffnet. 1833 wurde die Schule als College unter dem Namen Newark College vom Staat Delaware anerkannt und schließlich 1843 in Delaware College umbenannt. Nach dem Zusammenschluss mit dem 1913 gegründeten Delaware Women's college im Jahr 1921 entstand daraus die heutige Universität.

Hochschulsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sportmannschaften der UD werden die Fightin' Blue Hens genannt. Die Hochschule ist Mitglied der Colonial Athletic Association.

Berühmte Absolventen und Professoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: University of Delaware – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leadership UD
  2. http://www.udel.edu/IR/fnf/index.html
  3. http://www.udel.edu/IR/fnf/emplcat.html
  4. http://www.udel.edu/IR/fnf/facul.html

Koordinaten: 39° 40′ 46″ N, 75° 45′ 7″ W