University of Greenwich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
University of Greenwich
Logo
Motto To learn, to do, to achieve[1]
Gründung 1992[2]
Trägerschaft staatlich
Ort London, Vereinigtes Königreich
Kanzler Paul Boateng, Baron Boateng[3], Jane Harrington (Vizekanzlerin)[4]
Studierende 18.945 (2018/2019)[5]
Website www.gre.ac.uk
Queen Mary Building des Old Royal Naval College in Greenwich

Die Universität Greenwich (englisch University of Greenwich) ist eine britische Universität. Ihre Hauptgelände Maritime Greenwich Campus mit dem Hauptgebäude Old Royal Naval College, sowie der Campus Avery Hill liegen im Südosten Londons. Daneben hat die Universität auch einen Campus in Chatham in Medway in der Grafschaft Kent.[6]

Die Universität steht in keinem Zusammenhang mit dem Royal Greenwich Observatory, dem Bezugspunkt für die Festlegung des Nullmeridians.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität reicht in ihren historischen Anfängen bis 1890 zurück, als die Bildungseinrichtung als Woolwich Polytechnic gegründet wurde.[2] 1970 wurden unter dem Namen Thames Polytechnic eine Reihe von Höheren Bildungsanstalten zusammengefasst. Durch die Angliederung des Dartford College (1976), Avery Hill College (1985), Garnett College (1987), Teilen des Goldsmiths College und der City of London Polytechnic (1988) entstand eine Hochschule mit einem breiten Angebotsspektrum von der Lehrerbildung über die Architektur bis zu Finanzwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Geschichte. 1992 wurde die Thames Polytechnic in die heutige Bezeichnung umbenannt.[2]

Die Universität hat stark expandiert und hält einen Campus im historischen Greenwich aufrecht sowie in Avery Hill und dem maritimen Chatham in Kent. Unterstützung erhält die Universität von zahlreichen Großunternehmen der Pharmaziebranche, der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, der ESA sowie der Indischen und Saudi-Arabischen Regierung.

Studierende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018/2019 hatte die Universität 18.945 Studierende (2005: 20.000, 2017/2018: 18.805), davon 11.100 Frauen.[5] 14.740 Studierende kamen aus Großbritannien, 4.200 Studierende waren von außerhalb, davon 2.830 aus der Europäischen Union.[5] 14.432 standen vor dem ersten Abschluss, 4.512 waren Postgraduierte.[7] Die Universität ist eine der mittelgroßen in Großbritannien und zählt zu den internationalsten des Landes mit vielen Lernenden mit einer Herkunft aus Indien (1.371[7]), Bangladesh (1.036[7]), oder Pakistan (608[7]), sowie Nigeria, China (835[7]), Sri Lanka sowie der Europäischen Union.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: University of Greenwich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About us: Welcome to Greenwich Explore! In: Greenwich Explore. University of Greenwich, abgerufen am 17. Mai 2020 (englisch).
  2. a b c History of the university. In: About Us. University of Greenwich, abgerufen am 17. Mai 2020 (britisches Englisch).
  3. Chancellor. About Lord Boateng. In: University of Greenwich > About the university > Governance and management > Chancellor. University of Greenwich, abgerufen am 17. Mai 2020 (britisches Englisch).
  4. The Vice-Chancellor. In: University of Greenwich > About the university > Governance and management. University of Greenwich, abgerufen am 17. Mai 2020 (britisches Englisch).
  5. a b c Where do HE students study? | HESA. In: Open Data > Higher Education Student Data > Where do HE students study? Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 17. Mai 2020 (englisch).
  6. About the Medway Campus. In: Our campuses. University of Greenwich, abgerufen am 17. Mai 2020 (britisches Englisch).
  7. a b c d e Key facts 2018/2019. In: Student Enrolments 2018 - 2019. University of Greenwich, abgerufen am 17. Mai 2020 (britisches Englisch).


Koordinaten: 51° 28′ 58,3″ N, 0° 0′ 24,1″ W