University of Texas at El Paso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universitätsbibliothek

Die University of Texas at El Paso (auch UTEP genannt) ist eine staatliche Universität in El Paso im US-Bundesstaat Texas. Sie ist Teil des University of Texas System. Einige Gebäude der UTEP sind in bhutanesischer Architektur gestaltet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die UTEP wurde 1914 als Texas State School of Mines and Metallurgy in El Paso gegründet. 1919 wurde sie in U.T. Department of Mines and Metallurgy und 1920 in Texas College of Mines and Metallurgy umbenannt. 1961 wurden hier die ersten Angehörigen des US-amerikanischen Peace Corps ausgebildet. 1967 erhielt die Hochschule ihren heutigen Namen.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geisteswissenschaften
  • Gesundheitswissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Naturwissenschaften
  • Pädagogik
  • Wirtschaftswissenschaften

Studenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den ca. 24.000 Studenten sind über 80 % Hispanics[1]. Damit ist die Hochschule die einzige Forschungsuniversität in den USA mit einer mehrheitlich „hispanischen“ Studentenschaft.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sportteams der UTEP tragen den Namen Miners. Die Hochschule war 35 Jahre lang Mitglied in der Western Athletic Conference (WAC), bevor sie im Jahre 2005 zur Conference USA wechselte.

Bekannte Absolventen und Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.utep.edu/about/about-utep.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 31° 46′ 12″ N, 106° 30′ 18″ W