Universum Bremen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universum Bremen
---- Logo


Logo

Logo

Ort Bremen
Eröffnung 9. September 2000
Fläche 4.000 m²
Website www.universum-bremen.de
Universum Bremen (Bremen)
Universum Bremen
Universum Bremen
Lage des Parks

Koordinaten: 53° 6′ 24″ N, 8° 50′ 42″ O

Das Universum Bremen ist ein Science Center mit ausgeprägtem Erlebnischarakter. Die Besucher sollen an über 300 Exponaten naturwissenschaftliche Phänomene hautnah und mit allen Sinnen erleben. Es ist eine vielbesuchte Freizeit- und Kultureinrichtung in Bremen.[1]

Es besteht aus dem Dauerausstellungsgebäude, Sonderausstellungsgebäude und Außenbereich. Das walförmige Dauerausstellungsgebäude ist ein architektonisches Wahrzeichen von Bremen. Es ist ein anerkannter außerschulischer Lernort.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Grundstein des Universum Bremen wurde 1996 von Professoren der Universität Bremen gelegt. Die Projektentwicklung für das Projekt fand in der Stiftung Universum GmbH in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen mit verschiedenen Unternehmen statt. Das Wissenschaftscenter wurde nach nur anderthalb Jahren Bauzeit im September 2000 eröffnet. Es bestand aus dem 4.000 m² großen Dauerausstellungsgebäude mit den drei Bereichen Expedition Mensch, Expedition Erde und Expedition Kosmos.

2007 wurde das Universum Bremen um ein weiteres Gebäude und ein Außengelände ergänzt. Somit gibt es im Universum Bremen nun drei unabhängige Ausstellungsbereiche: das Dauerausstellungsbäude, der Außenbereich sowie das Sonderausstellungsgebäude, in dem sich jährlich wechselnde Sonderausstellungen befinden.[3]

Die Firma Universum Managementges. mbH betrieb das Universum bis 2013 rein privatwirtschaftlich. 2013 übernahm die Stadt Bremen den Betrieb der Kultureinrichtung.[4] In diesem Zuge wurde das Hauptgebäude modernisiert und ein Umbau der Dauerausstellung vorgenommen. Die ursprünglichen "Expeditionen" wurden durch die drei Themenbereiche Mensch, Natur und Technik ersetzt.[5]

In den ersten fünf Jahren seit seiner Eröffnung besuchten knapp 2,5 Millionen Besucher das Universum Bremen.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Hauptgebäude, in der sich die Dauerausstellung befindet ist, mit 40.000 Edelstahlschindeln bedeckt und wurde vom Bremer Architekten Thomas Klumpp entworfen. Die Gebäudeform erinnert an eine Mischung aus Wal und Muschel.

Im Gegensatz zu den ellipsenförmigen Konturen des Dauerausstellungsgebäudes ist das zweite Gebäude würfelförmig und von einer zum Teil gelöcherten Corten-Stahl-Fassade umgeben. Der 5.000 m² große Außenbereich ist eine wissenschaftliche Erlebnislandschaft unter freiem Himmel mit vielen Mitmach-Stationen, Landschaftselementen und einem 27 m hohen "Turm der Lüfte".

Sonderausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit seiner Eröffnung zeigte das Universum Bremen insgesamt 19 Sonderausstellungen zu vielfältigen Themen. Die aktuelle Sonderausstellung "Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft." stellt das Thema Mobilität der Zukunft in den Mittelpunkt. Acht interaktive Themenstationen beleuchten das Phänomen aus unterschiedlichen Perspektiven.[6]

Liste der Sonderausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alles im Fluss (2. Juli bis 13. Oktober 2002)
  • Grenzenlos (9. Juli bis 5. Oktober 2003)
  • Vulkane: Brodelnde Erde (30. Juni bis 3. Oktober 2004)
  • Sprechende Körper (22. Juni bis 16. Oktober 2005)
  • Chocoladium (13. Oktober 2007 bis 6. Januar 2009)
  • Farben.Formen.Fantasien (28. Februar 2009 bis 23. Oktober 2010)
  • Farbenrausch (3. Oktober 2009 bis 31. Januar 2010)
  • Energy Island (4. November 2010 bis 31. Januar 2011)
  • Kopfüber Herzwärts (4. März bis 29. August 2011)
  • Es betrifft dich! (4. August bis 28. August 2011)
  • T-Shirts, Tüten und Tenside (6. September bis 2. November 2011)
  • Mensch in Zahlen (22. März 2012 bis 31. August 2013)
  • Teilchenzoo (27. September 2013 bis 30. Juni 2014)
  • Entscheiden (1. Oktober 2014 bis 10. Mai 2015)
  • Ey Alter (23. Oktober 2015 bis 31. August 2016)
  • Effekthascherei (23. September bis 6. November 2016)
  • Lieblingsräume (10. Dezember 2016 bis 7. Januar 2018)
  • Bike It (28. Juni 2018 bis 5. Mai 2019)[7]
  • Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft. (20. Juni 2019 bis 26. August 2020)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Universum Bremen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Endlich volljährig: Das Universum wird 18 Jahre alt. 7. September 2018, abgerufen am 26. Juli 2019 (deutsch).
  2. Pädagogische Grundlagen. Abgerufen am 29. Juli 2019 (deutsch).
  3. Architektur. Abgerufen am 29. Juli 2019 (deutsch).
  4. Wigbert Gerling: Bremen übernimmt das Universum. Abgerufen am 28. Juli 2019.
  5. Entstehung des Universum®. Abgerufen am 29. Juli 2019 (deutsch).
  6. Jakob Milzner: Ausstellung über die Zukunft der Mobilität im Universum Bremen. Abgerufen am 29. Juli 2019.
  7. Universum Bremen (Hrsg.): Dein, mein, unser Universum. (18 Jahre Universum).