Unperfekthaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Unperfekthaus am Abend

Das Unperfekthaus (kurz auch UpH genannt) ist eine kulturelle Einrichtung in Essen. Das Haus bietet Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten, im Mittelpunkt steht jedoch ein großes Raumangebot für Seminare sowie künstlerische Aktivitäten. Die von Reinhard Wiesemann 2004 gegründete Einrichtung ist in der Essener Innenstadt in einem ehemaligen Franziskanerkloster untergebracht.[1]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Treppenkatzen, Treppenhaus mit Katzen im Unperfekthaus

Das „Künstlerdorf“ Unperfekthaus bietet auf 4000 Quadratmetern, über sieben Etagen verteilt, Kreativen und Schaffenden die Möglichkeit, sich zu verwirklichen. Auf jegliche Zensur oder Vorgaben wird verzichtet. Voraussetzung ist lediglich, dass die Aktivitäten legal, kreativ und offen für das Publikum sind.

Das UpH will damit nach eigenen Angaben „Sprungbrett dafür sein, seinen Traum zum Beruf zu machen oder eine Firma zu gründen“ ohne wesentliche finanzielle Risiken. Für die Kreativen entstehen keine Festkosten, da die Nutzung der Räume für sie kostenlos ist.

Wichtiger Bestandteil des Konzepts sind die Besucher. Das gesamte Haus ist offen für Besucher, die Eintritt bezahlen, der allerdings sämtliche alkoholfreien Getränke auch in den Gastronomiebereichen beinhaltet. Die Besucher können sich im gesamten Haus frei bewegen und vielen Kreativen über die Schulter schauen. Daneben können Räumlichkeiten für öffentliche Veranstaltungen aber auch für Meetings genutzt werden.

Zum Haus gehört auch noch das „WG-Hotel“ mit 14 Betten. Auch hier gibt es ein All-inclusive-Konzept, allerdings kann das Hotel nur komplett gemietet werden.[2]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2016 wurde das UpH als Veranstaltungsort für die Gründung einer Essener Bürgerwehr bekanntgegeben. Insbesondere der Verdacht, dass sich unter den Initiatoren der Bürgerwehr rechtsextreme Personen befinden, führte zu breiter Kritik.[3] Nachdem das Essener Bündnis „Essen stellt sich quer“ eine Demonstration unter dem Motto „Gegen jede Bürgerwehr in Essen“ für den Veranstaltungstag am 22. Januar 2016 ankündigte, wurde die Veranstaltung abgesagt und das UpH an diesem Tag aus Sicherheitsgründen geschlossen.[4]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reinhard Wiesemann, Bettina Mankowski: Essen-Unperfekt. Making of Unperfekthaus. Ein Haus macht den Anfang. Verlag Villa Vogelsang, Essen 2004, ISBN 3-9809343-2-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Unperfekthaus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christiane Hoffmans: Perfektion unerwünscht. Welt Online, 22. August 2004, abgerufen am 17. Januar 2011.
  2. Webpräsenz des „WG-Hotels“
  3. Frank Stenglein, Jörg Maibaum: Wiesemann: „Gegen Nazis und selbsternannte Gutmenschen“ WAZ Online, 22. Januar 2016, abgerufen am 24. Januar 2016
  4. WAZ Online: „Bürgerwehr“-Gründung – Unperfekthaus schließt am Freitag WAZ Online, 22. Januar 2016, abgerufen am 24. Januar 2016
  5. NiBB Innovationspreisträger 2004 auf der Website der KIT-Initiative Deutschland e. V. (vormals Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NiBB)). (Aufgerufen am 11. Oktober 2010.)
  6. Kulturpreis → Preisträger 2007: Unperfekthaus, Essen auf der Website der Kulturpolitischen Gesellschaft e. V. (Aufgerufen am 11. Oktober 2010.)

Koordinaten: 51° 27′ 32″ N, 7° 0′ 26″ O