Unserer lieben Frau im Ostrachtal (Bad Oberdorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unserer lieben Frau im Ostrachtal und St. Jodokus ist eine römisch-katholische Kirche in Bad Hindelang.

Talseite

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1937/38 von dem aus Bad Oberdorf stammenden Augsburger Architekten Thomas Wechs erbaute katholische Kirche im Ortsteil Bad Oberdorf ersetzte einen alten Vorgängerbau. Der Vorgängerbau, der an derselben Stelle stand, war 1936 aufgrund eines maroden Fundaments und erheblicher Durchfeuchtung abgebrochen worden.

Die heutige Kirche birgt mehrere wertvolle Kunstwerke: eine 1493 in byzantinischem Stil von Hans Holbein d. Ä. gemalte Madonna mit Kind (1935 von Geistl. Rat Max Pfau in der alten Jodokuskapelle entdeckt), den schönen von Jörg Lederer 1519 geschnitzten Altar mit der Darstellung der Krönung Mariens, von dem die Flügel nicht erhalten sind, und einen ebenfalls gotischen lebensgroßen Christus auf dem Palmesel. Dieser Palmesel wird alljährlich am Palmsonntag in feierlicher Prozession von Bad Oberdorf nach Bad Hindelang zur Pfarrkirche begleitet, wo er bis zum Gründonnerstag stehen bleibt.[1]

Die Seitenaltäre sind St. Magnus und St. Gallus gewidmet; die Figuren wurden aus der früheren Bad Oberdorfer Kapelle übernommen. Sie weisen laut Alfons Kasper Einflüsse des Anton Sturm auf, der freilich St. Magnus z. B. auf dem rechten Seitenaltar der Kapelle von Schöllang[2] mit einem Feuerball in der erhobenen rechten Hand zeigte, wohingegen die Figur in Bad Oberdorf ein Kruzifix in dieser Hand hält. Kasper schrieb 1969 allerdings, die erhobene Rechte des Oberdorfer Magnus sei leer.[3]

Weitere Tafelbilder und Heiligenfiguren vervollständigen die Ausstattung des Gotteshauses.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfons Kasper: Kunstwanderungen vom Ober- zum Ostallgäu. Bad Schussenried 1969, S. 173–180.
  • Ingo Seufert: Die Kirchen und Kapellen der kath. Pfarreiengemeinschaft Bad Hindelang. Kunstverlag Josef Fink, Lindenberg 2009, S. 22–28.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Unserer lieben Frau im Ostrachtal (Bad Oberdorf) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kirche St. Jodokus. Kirche St. Jodokus „Unsere liebe Frau im Ostrachtal“, auf www.bad-oberdorf.de
  2. http://www.alt-fuessen.de/verein-alt-fuessen/exkursion-fuessen.html
  3. Kasper 1969, S. 180

Koordinaten: 47° 30′ 10″ N, 10° 23′ 0″ O