Unteraltertheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unteraltertheim
Gemeinde Altertheim
Koordinaten: 49° 43′ 17″ N, 9° 43′ 58″ O
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Eingemeindet nach: Altertheim
Postleitzahl: 97237
Vorwahl: 09307

Unteraltertheim ist ein Ortsteil von Altertheim im Landkreis Würzburg in Bayern. Unteraltertheim ist der zweitgrößte Ortsteil neben Oberaltertheim und Steinbach. 2007 wurden in Unteraltertheim 854 Einwohner gezählt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde im Jahre 775 erstmals urkundlich erwähnt. Vom 17. Jahrhundert bis zum Novemberpogrom 1938 gab es eine jüdische Gemeinde mit eigener Synagoge.

Seit der Gebietsreform in Bayern bildet Unteraltertheim mit Oberaltertheim und Steinbach die neue Gemeinde Altertheim.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ort gibt es zwei Fußballplätze, eine Kegelbahn, eine Turnhalle und im Winter eine Natureisbahn. Ein Tennisplatz ist auch vorhanden.

Der Welzbachtalradweg verbindet den Ort nach etwa zehn Kilometern in südwestlicher Richtung in Werbach mit dem Taubertalradweg. In nordöstlicher Richtung führt der Welzbachtalradweg bis nach Oberaltertheim. Von dort besteht über weitere Radwege ein Anschluss bis zum Main-Radweg bei Würzburg.[1]

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Direktion für Ländliche Entwicklung in Würzburg: Dorferneuerung Altertheim. Unteraltertheim, Steinbach. Würzburg 1998.
  • Friedrich Hauck und Herbert Thoma: Geschichte von Unteraltertheim und Steinbach. Unteraltertheim 1992.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inlinemap.net: Welzbachtalradweg. Online auf www.inlinemap.net. Abgerufen am 30. Mai 2017.