Unterwittelsbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unterwittelsbach
Stadt Aichach
Koordinaten: 48° 28′ 30″ N, 11° 9′ 22″ O
Einwohner: 822 (1987)
Eingemeindung: 1. Januar 2016
Postleitzahl: 86551
Vorwahl: 08251
Unterwittelsbach (Bayern)
Unterwittelsbach

Lage von Unterwittelsbach in Bayern

Unterwittelsbach ist ein Dorf und Stadtteil von Aichach im Landkreis Aichach-Friedberg, der zum Regierungsbezirk Schwaben in Bayern gehört.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterwittelsbach liegt im Donau-Isar-Hügelland und damit im Unterbayerischen Hügelland, das zum Alpenvorland, einer der Naturräumlichen Haupteinheiten Deutschlands, gehört.

Der Stadtteil Unterwittelsbach liegt circa drei Kilometer nordöstlich der Stadtmitte von Aichach.

Namensgebend für Unterwittelsbach ist der Wittelsbach, der östlich von Unterwittelsbach von ein paar hintereinandergeschalteten Weihern gespeist wird, Unterwittelsbach durchfließt, sich nach Westen wendet und westlich von Unterwittelsbach in den Tradtwiesengraben fließt, der als rechter Zufluss nordwestlich von Unterwittelsbach in die Paar mündet.

Schleifenförmig verläuft nordwestlich und westlich um Unterwittelsbach herum in nordsüdlicher Richtung die Bundesstraße 300, von der Unterwittelsbach eine eigene Ausfahrt Unterwittelsbach besitzt. Von Südwesten aus dem Stadtzentrum von Aichach kommt die Kreisstraße AIC 30, durchquert Unterwittelsbach und führt weiter Richtung Norden, wo sie kurz hinter Unterwittelsbach in die B 300 mündet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Unterwittelsbach

Unterwittelsbach gehört zur katholischen Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Aichach.

Am 1. Januar 1972 wurde die bis dahin im Landkreis Aichach selbstständige Gemeinde Unterwittelsbach im Zuge der Gebietsreform in Bayern in die Stadt Aichach eingemeindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist Unterwittelsbach durch das Wasserschloss Unterwittelsbach, auch Sisi-Schloss genannt. Zum Wasserschloss gehört auch die katholische Kapelle Sankt Ulrich, Afra und Jungfrau Maria.

Ehrenbürger von Unterwittelsbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Bayer (* 10. August 1891 in Neuhausen bei Esslingen; † 2. April 1962), Verleihung an den Benefiziumsvikar am 12. August 1956

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Unterwittelsbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien