Unumstrittener Boxweltmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Profiboxen wird der Titel des unumstrittenen Weltmeisters (englisch Undisputed Champion oder Unified Champion) demjenigen verliehen, der die Weltmeisterschaftstitel aller anerkannten Boxverbände vereint. Er gilt als der größte Erfolg, den ein Profiboxer erzielen kann. Die einzigen Gewichtsklassen, in denen es bisher noch keinen unumstrittenen Weltmeister gab, sind das Supermittel-, Superbantam-, Halbfliegen- und Strohgewicht.

Der unumstrittene Weltmeister wird im Boxen oft mit dem linearen Weltmeister (englisch lineal Champion) verwechselt.

Boxverbände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Boxverbände wurden über verschiedene Zeitintervalle als Kriterium vorausgesetzt:

In der Praxis hingegen wurde der Boxverband NYSAC bis 1970 von den Boxern weiterhin für die Erfüllung der Kriterien als wichtig erachtet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]