Upa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Upa
Упа
Die Upa im Stadtgebiet von Tula

Die Upa im Stadtgebiet von Tula

Daten
Gewässerkennzahl RU09010100312110000018857
Lage Oblast Tula, Russland
Flusssystem Wolga
Abfluss über Oka → Wolga → Kaspisches Meer
Quelle nahe dem Dorf Wolowo
53° 35′ 57″ N, 37° 57′ 33″ O
Mündung in die Oka nahe dem Dorf KuleschowoKoordinaten: 54° 2′ 7″ N, 36° 20′ 3″ O
54° 2′ 7″ N, 36° 20′ 3″ O
Mündungshöhe 123 m

Länge 345 km[1][2]
Einzugsgebiet 9510 km²[1][2]
Abfluss am Pegel 89 km vor der Mündung[1] MQ
40,2dep1
Linke Nebenflüsse Woronka, Solowa, Plawa
Rechte Nebenflüsse Uperta, Schat, Sescha, Tuliza
Großstädte Tula
Lage der Upa (Упа) im Einzugsgebiet der Oka

Lage der Upa (Упа) im Einzugsgebiet der Oka

Die Upa (russisch Упа) ist ein 345 km langer rechter Nebenfluss der Oka im europäischen Teil Russlands. Er fließt ausschließlich auf dem Gebiet der Oblast Tula. An der Upa liegt die Oblasthauptstadt Tula sowie mehrere Kleinstädte und Siedlungen.

Der Fluss entspringt einem See nahe dem Dorf Wolowo im Südosten der Oblast Tula und fließt ungefähr bis Tula nordwärts, danach biegt er Richtung Nordwesten und nahe der Grenze zur Oblast Kaluga Richtung Süden ab. Im Quellbereich durchfließt die Upa die Kleinstadt Sowetsk, knapp 60 Kilometer weiter flussabwärts Tula sowie 41 Kilometer vor der Mündung die Siedlung städtischen Typs Odojew. Im Mündungsbereich ist der Fluss bis zu etwa 40 Meter breit.

Die Upa wird vorwiegend vom Schmelzwasser gespeist und friert von Anfang Dezember bis Anfang April zu.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Upa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel Upa in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D114277~2a%3D~2b%3DUpa
  2. a b Upa im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)