Uromastyx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uromastyx
Ägyptischer Dornschwanz (Uromastyx aegyptia)

Ägyptischer Dornschwanz (Uromastyx aegyptia)

Systematik
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
ohne Rang: Toxicofera
ohne Rang: Leguanartige (Iguania)
Familie: Agamen (Agamidae)
Unterfamilie: Dornschwanz-Agamen (Uromastycinae)
Gattung: Uromastyx
Wissenschaftlicher Name
Uromastyx
Merrem, 1820

Uromastyx ist eine Echsengattung aus der Unterfamilie der Dornschwanzagamen (Uromasticinae). Die 15 Arten der Gattung kommen in Nord- und Nordostafrika (Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Sudan, Äthiopien, Eritrea, Dschibuti, Somalia, Mauretanien, Mali und Niger), in allen Staaten auf der Arabischen Halbinsel, sowie in einem schmalen Streifen entlang der Nordküste des Persischen Golfs bis zur iranischen Stadt Bandar Abbas vor. Die Gattung wurde 1820 durch den deutschen Biologen Blasius Merrem beschrieben.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auffälligstes Kennzeichen der Gattung ist der dicke, mit stachligen Schuppen bewehrte Schwanz, ein Merkmal das allerdings auch für die zweite Gattung der Dornschwänze, Saara zutrifft. Im Unterschied zu Saara sind bei Uromastyx die Schuppenwirtel des Schwanzes nicht durch Querreihen von glatten oder gekörnten Schuppen getrennt. Wie Saara und alle anderen Agamen hat Uromastyx eine acrodonte Bezahnung (Zähne sitzen auf der Oberkante der Kiefers). Das scharfe Zwischenkieferbein (Prämaxillare) ersetzt bei adulten Tieren die Schneidezähne.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uromastyx – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien