Urs Fueglistaller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Urs Fueglistaller (* 29. April 1961) ist ein Schweizer Wirtschaftswissenschaftler und Ordinarius für Unternehmensführung mit besonderer Berücksichtigung der kleinen dynamischen Unternehmungen an der Universität St. Gallen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Matura an der Kantonsschule Trogen studierte Urs Fueglistaller an der Hochschule St. Gallen Betriebswirtschaftslehre, hatte an der TU Cottbus promoviert und wurde 2002 zum Extraordinarius der Universität St. Gallen und zum geschäftsführenden Direktor des Schweizerischen Instituts für Klein- und Mittelunternehmen (KMU-HSG) an der Universität St. Gallen gewählt, seit 2011 ist er Ordinarius und seit 2012 Direktor am KMU-HSG.

Zusammen mit Thierry Volery und Thomas Zellweger leitet Fueglistaller die alle zwei Jahre stattfindenden, 1948 gegründete Forscherkonferenz «Rencontres de St-Gall». Er gehört zu den Gründern des Schweizer KMU-Tags, der seit 2003 jedes Jahr in St. Gallen stattfindet und weit über 1000 KMU-Führungskräfte versammelt.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Struktur und Entwicklung von Klein- und Mittelunternehmen (KMU), Dienstleistungsmanagement in KMU und Entrepreneurship.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufbau, Einsatzspektrum und Implementierung von Informations- und Kommunikationskonzepten als Führungsinstrumente in Klein- und Mittelunternehmen der neuen deutschen Bundesländer. Dissertation, TU Cottbus, 1993.
  • KMU und ihre Dienstleistungen. Fünf Bände. KMU Verlag HSG, 1999 bis 2000.
  • Tertiarisierung und Dienstleistungskompetenz in schweizerischen Klein- und Mittelunternehmen (KMU): Konzeptionale Näherung und empirische Fakten. Habilitationsschrift. KMU Verlag HSG, 2001.
  • (Hrsg.) Konferenzbeiträge zu den «Rencontres de St-Gall», alle zwei Jahre, KMU Verlag HSG, 2002 ff.
  • (zusammen mit Urs Frey und Frank Halter) Strategisches Management für KMU: Eine praxisorientierte Anleitung. KMU Verlag HSG, 2003.
  • (zusammen mit Christoph Müller und Thierry Volery) Entrepreneurship. Modelle – Umsetzung – Perspektiven. Gabler, 2004.
  • Charakteristik und Entwicklung von Klein- und Mittelunternehmen (KMU). KMU Verlag HSG, 2004.
  • KMU – innovativ und traditionell zugleich. Ein unternehmerischer Ansatz. KMU Verlag HSG, 2006.
  • Dienstleistungskompetenz: Strategische Differenzierung durch konsequente Kundenorientierung. KMU Verlag HSG, 2008.
  • (zusammen mit Roger Tinner und Walter Weber) Fit für den KMU-Alltag – 7x3 Fragen und Antworten zur erfolgreichen Unternehmensführung. KMU Verlag HSG, 2012.
  • (zusammen mit Frank Halter, Roger Tinner und Walter Weber) Fit für die KMU-Nachfolge, 7x3 Fragen und Antworten zur erfolgreichen Nachfolge in KMU. KMU Verlag HSG, 2013.
  • (zusammen mit Frank Halter, und Alexander Fust) Reader KMU-Führungskompetenz – Unternehmerisches Agieren und Gestalten in Bewegung. KMU Verlag HSG, 2. Auflage 2013.
  • (zusammen mit Christian Belz, Roger Tinner und Walter Weber) Fit für die KMU-Kunden – 7x3 Fragen und Antworten zum erfolgreichen Marketing in KMU. KMU Verlag HSG, 2014.
  • (zusammen mit Alois Camenzind) Strategisches Denken in KMU und die Lehren von Clausewitz. NZZ Verlag, 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]