Urt (Pyrénées-Atlantiques)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Urt
Wappen von Urt
Urt (Frankreich)
Urt
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton La Bastide-Clairence
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 30′ N, 1° 17′ WKoordinaten: 43° 30′ N, 1° 17′ W
Höhe 0–111 m
Fläche 18,99 km2
Einwohner 2.200 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km2
Postleitzahl 64240
INSEE-Code
Website http://www.urt.fr/

Rathaus von Urt

Urt (baskisch: Ahurti) ist eine französische Gemeinde mit 2.200 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton La Bastide-Clairence. Die Einwohner werden Urtois (oder baskisch: Ahurtiar) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im französischen Baskenland in der historischen Provinz Labourd am Fluss Adour, in den hier die Joyeuse mündet. Umgeben wird Urt von den Nachbargemeinden Saint-Laurent-de-Gosse im Norden und Nordwesten, Guiche im Nordosten, Bardos im Osten, Hasparren im Süden, Briscous im Westen und Südwesten, Urcuit im Westen sowie Saint-Barthélémy im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A64 und die frühere Route nationale 636 (heutige D936). Der Bahnhof der Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Toulouse–Bayonne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.180 1.047 1.055 1.120 1.583 1.702 1.988 2.220

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Assomption-de-la-Bienheureuse-Vierge-Marie
  • Kirche Assomption-de-la-Bienheureuse-Vierge-Marie, 1675 erbaut
  • Kapelle Immaculée-Concepcion, erbaut 1863
  • Kloster Notre-Dame de Belloc, Benediktinerkloster, 1875 erbaut
Kloster Notre-Dame de Belloc

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Urt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien