Usda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in Weißrussland, für die amerikanische Behörde siehe USDA.
Usda | Usda
Узда | Узда
(weißrus.) | (russisch)
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Weißrussland Weißrussland
Woblasz: Flag of Minsk Voblast.svg Minsk
Koordinaten: 53° 28′ N, 27° 13′ OKoordinaten: 53° 28′ N, 27° 13′ O
 
Einwohner: 9.684 (2009)
Zeitzone: Moskauer Zeit (UTC+3)
Telefonvorwahl: (+375) 1718
Postleitzahl: 223411
Kfz-Kennzeichen: 5
 
Webpräsenz:
Usda (Weißrussland)
Usda
Usda
Kirche von Usda

Usda (weißrussisch Узда) ist ein Ort in der Minskaja Woblasz in Weißrussland etwa 55 km südwestlich von Minsk am Fluss Usdjanka. Der Ort ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajon und hat ca. 9.600 Einwohner (2006).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 9. bis zum 13. Jahrhundert war die Region ein Grenzgebiet zwischen dem Fürstentum Polozk und dem Fürstentum Turow. Der heutige Ort wird 1450 das erste Mal erwähnt. Offiziell gegründet wurde Usda am 8. Mai 1494. Die Stadt war lange Zeit Bestandteil des Großfürstentums Litauen. Die Region wurde sowohl von einfallenden Tataren als auch von den Truppen Napoleons heimgesucht. [1]

1798 wurde die Peter-und-Pauls-Kirche erbaut. Im Jahr 1897 lebten bereits 2700 Menschen in Usda. Der Ort wurde 1924 zum Zentrum des Rajon im Kreis Minsk erhoben, 1938 zur Siedlung städtischen Typs und erhielt 1999 das Stadtrecht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Usda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte des Ortes auf uzda.minsk-region.by (englisch)