Usurbil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Usurbil
Usurbil landscape 001.jpg
Wappen Karte von Spanien
Usurbil (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Baskenland Baskenland
Provinz: Gipuzkoa
Comarca: Donostialdea
Koordinaten 43° 16′ N, 2° 3′ WKoordinaten: 43° 16′ N, 2° 3′ W
Fläche: 25,64 km²
Einwohner: 6.174 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 241 Einw./km²
Postleitzahl: 20170
Gemeindenummer (INE): 20073
Verwaltung
Bürgermeister: Agurtzane Solaberrieta Mesa
Website: www.usurbil.eus/eu/
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Usurbil 2022.png

Usurbil (Spanisch: Usúrbil) ist eine Stadt in der Provinz Gipuzkoa im spanischen Baskenland. Sie hat 6174 Einwohner (Stand 1. Januar 2019).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt an die Gemeinden Aia, Lasarte-Oria, Orio, San Sebastián und Zizurkil.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die traditionelle Industrie in Usurbil war die Herstellung von Eisenwaren, Ankern und Schiffen, wobei man sich den Reichtum der umliegenden Wälder zunutze machte. In den Schiffswerften von Mapil in Aginaga wurden Schiffe für die spanische Marine gebaut.

Die Industrialisierung hielt in Usurbil 1934 Einzug, als zwischen Usurbil und Hernani eine Michelin-Reifenfabrik gebaut wurde, die vielen Einheimischen Arbeit gibt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
1303 1865 2621 5871 5333 5257 6070

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Usurbil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).