Ute Krause

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ute Krause (2016)

Ute Krause (* 1960 in Berlin) ist eine in Berlin lebende deutsche Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Regisseurin und Illustratorin von Kinder- und Jugendbüchern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ute Krause wurde in West-Berlin geboren, ihre Eltern stammten aber aus Orten in der DDR.[1] Sie verbrachte ihre Kindheit und Jugend aufgrund der Tätigkeit ihres Vaters als Entwicklungshelfer[2] in verschiedenen Ländern und Kontinenten, wie in der Türkei, in Nigeria, auf Zypern, in Indien und in den Vereinigten Staaten. 1968 war sie in der Türkei, 1971 in Indien.[3] Seit 1985 schreibt und illustriert sie Kinderbücher wie Die Weihnachtsmänner, Der große Bär, Minus Drei und Die Muskeltiere. Einige ihrer Werke wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. für den deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, international übersetzt oder für das Fernsehen verfilmt.[4]

Sie studierte zunächst Visuelle Kommunikation an der Berliner Kunsthochschule, ab 1989 Film und Fernsehspiel an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF München). 1990 folgte ihr erster Kurzfilm, weitere Aufgaben im Kurz- und Dokumentarfilmbereich schlossen sich an, danach Auftragsarbeiten für die Werbung.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: Zartbitter (Kurzfilm)
  • 1992: Take me back to Cairo (Kurzfilm)
  • 2007: Die Moffels (Kurz-Animationserie für Unser Sandmännchen)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ute Krause – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Sonntag, 11. November 2018, S. 18.
  2. Der Sonntag, 11. November 2018, S. 18.
  3. Der Sonntag, 11. November 2018, S. 18.
  4. oe1.orf.at: Menschenbilder–Radioporträt Ute Kraus, abgerufen am 15. Januar 2017