uThukela (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Uthukela)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Distrikt. Für den gleichnamigen Fluss siehe Tugela (Fluss).
UThukela (Distrikt)
UThukela (Distrikt) District Municipality
Map of KwaZulu-Natal with uThukela highlighted (2016).svg
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz KwaZulu-Natal
Sitz Ladysmith
Fläche 11.326 km²
Einwohner 668.848 (Oktober 2011)
Dichte 59 Einwohner pro km²
Schlüssel DC23
ISO 3166-2 ZA-NL
Webauftritt www.uthukeladm.co.za (englisch)
Politik
Bürgermeister A. S. Mazibuko

Koordinaten: 28° 33′ S, 29° 46′ O

uThukela (auch Uthukela, englisch uThukela District Municipality) ist ein Distrikt innerhalb der Provinz KwaZulu-Natal in Südafrika. Er hat 668.848 Einwohner (Stand: Oktober 2011)[1] auf einer Gesamtfläche von 11.326 km². Sitz der Distriktverwaltung ist Ladysmith.[2]

Der Distrikt ist benannt nach dem Tugela (isiZulu uThukela), einem der größten Flüsse in KwaZulu-Natal.[3]

2016 wurden die Gemeinden Emnambithi-Ladysmith und Indaka zur Gemeinde Alfred Duma zusammengelegt, die Gemeinden Imbabazane und Umtshezi fusionierten zur Gemeinde Inkosi Langalibalele.

Gemeindestruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Beispiel für die Infrastruktur hier die Wasserversorgung der Haushalte (HWA = eigener Hauswasseranschluss; ÖWA = öffentlicher Wasseranschluss in der Nähe; KWA = kein Anschluss an ein Wasserleitungsnetz) [4]:

Gemeinde zum Zeitpunkt der Erhebung Verwaltungssitz Fläche
(km²)
Einwohner
(2007)
HWA ÖWA KWA
Emnambithi-Ladysmith Ladysmith 2.965 225.964 16 % 57 % 27 %
Imbabazane Estcourt 827 120.431 1 % 44 % 55 %
Indaka Ladysmith 992 114.150 1 % 57 % 42 %
Okhahlamba Bergville 3.475 138.033 3 % 34 % 63 %
Umtshezi Estcourt 2.130 60.429 15 % 56 % 29 %

Altersstruktur der Distriktbevölkerung :

Alter Bevölkerung Anteil
0–19 339.215 51,64 %
20–39 180.469 27,47 %
40–59 93.070 14,17 %
≥ 60 44.185 6,73 %

Naturschutzgebiete und Wildreservate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rugged Glen Nature Reserve
  • Wagendrift Nature Reserve
  • Weenen Game Reserve
  • Moor Park Game Reserve

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 (PDF; 349 kB) Census 2011. Basic Results. Statistics South Africa, abgerufen am 27. November 2015 (englisch).
  2. Verwaltungsgrenzen Südafrika
  3. Namensbedeutung Gemeinden
  4. Gemeindestatistik Südafrika